Bonjour & Welcome

Wo kein "Tier" drauf steht, ist auch kein "Tier" drin!

FALSCH!

Vielleicht haben es ja schon einige unter euch mit bekommen. Foodwatch hat eine ziemlich schockierende Gesetzeslücke aufgedeckt - zumindest für manche von uns. Demnach ist nicht alles vegetarisch oder vegan wo es auch ausdrücklich drauf steht. Denn zum Klären von Fruchtsäften wird beispielsweise Gelatine benötigt, Schweineborsten zur Brotherstellung, Milchzucker in "reinpflanzlich" gekennzeichneter Schokolade und so weiter und so fort. Wer nun aber denkt, er hätte auf solche Zusätze bzw. Hinweise auf der Zutatenliste geachtet, irrt! Denn genau solche "Zutaten" können sich perfekt in der Gesetzteslücke verstecken und müssen nicht auf der Verpackung ausgeführt werden. 
Kritisch für alle die, die sich wegen ihrer Religion Schweinebestandsfrei ernähren oder für alle Vegetatier und vor allen Dingen Veganern.
Nicht nur Foodwatch, sondern auch hoffentlich viele andere, sind deshalb der Meinung, dass Menschen, die sich so ernähren wollen, wie sie möchten, auch die Chance dazu bekommen sollten!!

Foodwatch fordert deshalb seit dem 1. August zu einer Emailunterschrift-Aktion auf, um Druck auszuüben, dass solch ein "Verhalten" nicht geduldet werden darf.
Bislang haben schon fast 18000 Menschen mitgemacht. Denkt also drüber nach!! Eigentlich mag ich solche Aktionen nicht so gerne, aber hierbei wäre es wirklich für eine gute und gerechte Sache.




Foodwatch uncover, that it is legal to intermix animal components into "vegetarien" or "vegan"labeled food. So than it's possible to intermix pig's bristles into bread, pig fish or chicken aroma into potato chips or to clarify juice with gelatine. Some things are known, but others not!
That's the reason why foodwatch starts a email-signature-action. Because it's not fair, that it could be quiet difficult to live on vegetarian, vegan or in cause of the religion. We need to stop that behavior.
Well, sometimes I'm a bit skeptic to sign those actions. But this time it is for a good cause.



 Wer gerne Chips ist, sollte sich nicht wundern, wenn Schwein-, Fisch- oder Geflügelaromen beigesetzt sind - ohne Erwähnung.

7 comments:

  1. Ich kenne einige Veganer in meinem Freundeskreis und habe einen großen Respekt wie sehr sie sich mit Lebensmitteln auseinander setzen. Wie du sagst nimmt die Industrie das mit den Inhaltsstoffen nicht ganz so ernst und man muss sich viel Informieren und austauschen um zu wissen was wo drin steckt.
    Kennst du den Onlineshop von Vegan Wonderland?

    ReplyDelete
  2. Bin jahrelang immer mit Veganissimo eins einkaufen gegangen (http://www.amazon.de/veganissimo-eins-tierliche-inhaltsstoffe-alternativen/dp/394234601X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1344175653&sr=8-1). Und für die Veganer empfehle ich nach wie vor, möglichst viel selbst zuzubereiten. Lebe zwar nicht mehr vegan, dennoch wird mir regelrecht übel wenn ich mich im Discounter umsehe was für Müll als Lebensmittel angeboten wird..

    ReplyDelete
  3. Ich bin immer wieder begeistert wegen deinen Posts! Weiter so ;)
    Achja und danke für deinen Kommentar (:
    Ich mag es ehrlichgesagt lieber, am abend rauszugehen..da ist es immer frischer :3
    Wünsch dir noch nen schönen Sonntagabend <3

    ReplyDelete
  4. Das wusste ich teils ja noch gar nicht und finde es echt total schrecklich.

    ReplyDelete
  5. Finde ich super dass du darauf aufmerksam machst! Habe davon auch schon im Radio gehört... ziemlich erschreckend dass man sich nicht mal mehr auf die Inhaltsangaben verlassen kann :/

    ReplyDelete
  6. Ich finde sowas unverantwortungslos von lebensmittelherstellern ! danke, dass du darauf aufmerksam machst :)

    ReplyDelete
  7. Thanks for stopping by my blog.I am following you back ^_^ Keep in touch <3

    Love
    Apurva
    http://kalapalette.blogspot.in/

    ReplyDelete

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.