Bonjour & Welcome

Kritik: Health Initiative

 (rechts:aktuelle September Ausgabe mit Lady Gaga als Covermodel / right:september edition)

Im Mai erlegte sich die Vogue selbst ein Abkommen namens "Health Initiative" auf.
"Keine Models unter 16 Jahren auf den Laufstegen!", so das Versprechen der Vogue.
Jedoch wurde nun bekannt, dass sie seit der erst 4 Monaten bestehenden Initiative, bereits zwei mal gegen das Abkommen verstoßen haben.
Zum einen in der August Ausgabe der chinesischen Vogue. Dort war das amerikanische 15-jährige Model Ondria Hardin in einer Modestrecke abgebildet. Ähnliches Spiel bei der japanischen Vogue, denn dort soll die erst 14-jährige Thairine Garcia die Dezember Ausgabe zieren. Beide Fälle sind meines Erachtens nach viel zu jung, um solch einen Beschäftigungsvertrag eingehen zu dürfen.

Wieso, weshalb, warum "Health Initiative"?

Ganz einfach. Vogue gilt als eine der erfolgreichsten und beeinflussbarsten Modezeitschriften der Welt. Nicht ohne Grund sollten sie sich gerade deshalb einer gewissen Verantwortung stellen. Deshalb beschlossen die Vogue-Chefredakture solch eine Initiative ins Leben zu rufen, um ein gesünderes Körperbild zu fördern bzw. zu erzeugen. Denn in einem so jungen Alter ist die Entwicklung des weiblichen Körpers noch lange nicht so ausgereift, um sich an den Figurproportionen ein Beispiel nehmen zu können.

Dies sind einige Punkte des Abkommens: keine Zusammenarbeit mit Models unter 16 Jahren, Models dürfen keine Essstörung haben, Aufforderung der Chefredakteure Musterkleidungsstücke in realistischen Größen anzufertigen, Vermittlung eines gesunden Körperbildes.

Dafür, dass sich alle Vogue-Moderedakteure gemeinsam (!) auf dieses Abkommen geeinigt haben, könnte man nun an der Ernsthaftigkeit zweifeln, wenn in der Anfangphase der Initiative schon 2 Verstöße laut werden.

Was denkt ihr darüber?

 (left: Thairine Garcia; right: Ondria Hardin)

In may Vogue starts a convention namend "Health Initiative". 
No models under 16 years, well that was the promise which Vogue gives us. But now it is in common that they've broke their promise. Actually this "Health Initiative" exists for only 4 month. Not a long time.
First violation in the august edition of the chinese Vogue. The american model Ondria Hardin (15) was pictured at one fashion line. Same game at the japanese Vogue - Thairine Garcia (14) is going to be the covergirl of the december edition. I think both models are way too young for these jobs and not feminine enough to be a ideal for all "older" girls or women out there.

Why "Health Initiative"?

Easy to explain. Vogue is the most successful and unfluencable fashion magazine of the world. They need to take responsibillity for their models and arcticles. Vogue editorial journalists decides to bring this "Health Initiative" to life. They want to boost a healthy and good body perception, models are not allowed having a eating disoder and designer have to create their cloth in realistic sizes.
I have doubts about the seriousness in fact of, that all Vogue editoral journalists agreed this convention. But not their promise reneged for two times in 4 month.

7 comments:

  1. Ich finde die Initiative enorm gut und wichtig - die Modeindustrie hat bereits viel zu lange das unrealistische und unerreichbare Körperbild propagiert, ich will nicht wissen wieviele Opfer dieser trend bereits gefordert hat.. Es wird Zeit, dass endlich Verantwortung übernommen wird, wobei die Vorgaben hier meiner Meinung nach sogar zu lasch sind. Es sollte durchaus auch ein Mindest-BMI erfüllt werden.
    Aber wie schon so oft ist es wohl auch hier mehr Gerede als Getanes..

    ReplyDelete
  2. Sehr sehr geile Aktion, wenn sie umgesetzt werden würde.
    Ich hätte gedacht, dass sich so renommierte Zeitschriften wie die VOGUE, an ihre Vereinbarungen halten. Pustekuchen. Schade...:(
    Es wird Zeit, dass so unerreichbare Size Zero Models von den Titeln verschwinden.
    Sowas macht mich echt wütend. -.-

    Zeigst du deine Rose dann auch hier??? :))

    ReplyDelete
  3. ich finde es klasse, zwar schade, dass es noch nicht komplett umgesetzt wurde, aber das braucht ja oftmals ein wenig zeit. ich glaub dran (:

    ReplyDelete
  4. Na ja, ich habe auch mit 15 gemodelt und warum sollte es nicht so sein? Es gibt schließlich Gesetze für Mädels, die unter 18 arbeiten, Stunden und alles, was die nur dürfen, wenn die nur einmal im Monat ein Shooting haben, finde ich da nichts verwerflich dran.

    ReplyDelete
  5. Das Abkommen an sich finde ich toll aber dass in der Anfangsphase schon 2 Verstöße laut wurden ist echt lächerlich. Dann sollen sie sich nicht als Heilige ausgeben wenn sies doch nicht einhalten können. Finde es echt schade dass Kinder(!) für Erwachsene ein "Vorbild" durch sowas werden.

    ReplyDelete
  6. Ich finde wenn sie sowas schreiben sollte es auch stimmen und ich finde es komplett idiotisch vor 16 Mädchen Modeln zu lassen, ich meine sie sind noch Kinder und und können mit dem Druck kaum umgehen und fangen an zu hungern! Die Modeindustrie sucht nur billige Arbeitskräfte.

    ReplyDelete

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.