Bonjour & Welcome

Pflegetipps zur kalten Jahreszeit

 (Quelle: http://cameocollege.com)

Gesicht:
Rote Nasen, die Haut spannt oder schuppt sich? Probleme mit denen man sich im Winter fast täglich rumschlägt. Dagegen hilft nur eins: viel Feuchtigkeit! Eine Creme, die viel Feuchtigkeit spendet, aber gleichzeitig nicht zu sehr fettet. Für alle die Make-Up benutzen, sollten darauf achten, als Unterlage eine feuchtigkeitsspendene Pflege aufzutragen. Ich benutze zum Beispiel an Steller meiner herkömmliche Pflege: "Bepanthol Feuchtigkeitscreme oder Intensivcreme".

Lippen:
Schluss mit trockenen Lippen. Dadurch, dass Lippen kein Unterhautgewebe besitzen, sind sie auf eine besondere Pflege angewiesen. Gerade in den kälteren Jahreszeiten sind sie oft spröde.
Ein Lippenpeeling geht beispielsweise schnell und lässt die Lippen wieder weich werden. Einfach ein wenig Olivenöl mit Salz vermengen, auftragen und einmassieren. So werden Hautschüppchen entfernt und die Durchblutung angeregt.

Wärme von Innen:
Tee trinken. Was gibt es besseres? Gerade im Winter locken Supermarktregale mit zahlreichen Wintereditonen zur kalten Jahreszeit. Manche Tees haben zusätzlich zur Erwärmung, andere praktische Vorzüge. Grüner Tee z.B. trägt zur Kalorienverbrennung bei und fördert den Energieumsatz.

Haar:
Olivenöl als Waffe im Kampf gegen trockenes Haar an kalten Tagen. Dadurch, dass Feuchtigkeit bei Kälte kristallisiert, sollte eher auf ölige Substanzen zurückgegriffen werden. Um dem Haar also mehr Glanz und Feuchtigkeit zu verleihen, einfach ein paar Esslöffel Olivenöl ins Haar einmassieren, 15min ziehen lassen und gründlich ausspülen.
Tipp: Alkoholfreie Shampoos und Pflegeprodukte speichern die Feuchtigkeit im Haar und wirken so gegen das typische Kräuseln und Aufladen nach Absatzen der Wollmütze vor. Falls einem doch mal die Haare zu berge stehen, die Hände leicht (!!) eincremen und durchs Haar fahren. 

Hände:
Gegen die Kälte hilft nur eins: eincremen. Klingt einfach, gleichzeitig aber auch am effektivsten. Anstatt normaler Seife, denn diese trocknet die Haut zu schnell aus, sollte z.B. cremige Baby-Seife (von Penaten für 1€) verwendet werden.  

Füße:
Nach einem langen, kalten Wintertag schreien unsere Füße nach etwas Pflege. Sie sind zwar durch Socken und Schuhe dick eingepackt, aber trotzdem kälteempfindlich. Da hilft am Besten ein Kräuter-Fußbad - gerne auch selbstgemacht: Thymian, Lavendel, Rosmarin und Meersalzextrakte verhelfen unseren Füßchen zu mehr Power. Danach natürlich gut eincremen und ab in ein Paar weicher Socken.

--------------------------------------
 
Falls ihr vielleicht auch noch tolle Tipps habt, wie ihr euch im und um die kalte Jahreszeit pflegt, würde ich mich freuen sie zu hören!

Face:
Red noses and dry skin? There's helping only one thing against it: lots of moisture! For all who's using make-up, please apply your skin first with moisture-creme. I use this one for example: "Bepanthol".

Lips:
Stop dry lips! Do some lip-peeling for soft lips. Mix a bit of olive oil with salt and massage it on your lips. For some moisture in between: use some honey as lipcare.

Warmth from inside:
Drink tea, what could be better? Especially in winter you can find a huge tea sortiment with special winter editions. Tea isn't boring! Green tea for example helps you to boost your calorie consumption. 

Hair:
Olive oil is the best thing against dry hair. Use it as a deep conditioner - massage it into your hair, wait about 15min and rinse it out. Tip: Alcoholfree shampoo and care products help your hair to save some moisture. 
 
Hands:
Against coldness helps only one thing: apply your hands! Sounds easy, but effectful. Use instead of normal soap some baby soap!

Feet:
After long and cold winter days your feet need some care. Take some feet bath: put thyme, lavender, rosemary and seasalt into hot water. Afterwards: apply your feet!



6 comments:

  1. Chanced upon your blog and enjoy reading it!

    ReplyDelete
  2. hey :) Bei mir läuft gerade eine Blogvorstellungsaktion und ich frag einfach mal rum wer gerne mitmachen würde:)
    Vielleicht hast du ja Lust :)
    zur Blogvorstellung kommst du in meiner rechten sidebar :)
    http://my-b-e-a-u-t-i-f-u-l-thing.blogspot.ch/

    ReplyDelete
  3. Grünen Tee bei 70°C (keinesfalls kochendes Wasser) aufbrühen und max. 2 Minuten ziehen lassen, damit er seine Wirkung entfalten kann und nicht bitter wird..
    Ich schwör auf Ingwer und nehme regelmäßig Zink, das ist gut fürs Immunsystem.

    ReplyDelete
  4. Super Tipps! Ich kämpfe ja immer mit extrem trockenen Händen und benutze abends immer superviel Creme und ziehe so spezielle Handschuhe drüber. :D

    Liebe Grüße,
    Saritschka.

    ReplyDelete
  5. Danke du bist süß :D
    Dein Post ist echt toll *___*
    ich mach prraktikum bei smartbox, ist son unternehmen wie jochen schweitzer ;)
    <3

    ReplyDelete

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.