Bonjour & Welcome

Beauty Minute: Schnelle Tipps für Zwischendurch

DE: Der Jahreszeitenwechsel beginnt allmählich und so langsam erkennt man den Fußabdruck, welcher die Winterzeit hinterlassen hat: Spröde und raue Haut, gerötete Gesichter, dank niedriger Luftfeuchtigkeit, unsere Haut trocknet aus. Während die Talgdrüsen normalerweise mit einem dünnen Schweiß-Schutzfilm überzogen sind und Talg produzieren, sind sie nunmehr bei Temperaturen von unter 8 Grad damit beschäftigt, Fett zu produzieren - die Folge: unsere Haut verliert ihren Eigenschutz und beschleunigt den Flüssigkeitsverlust.


Aminosäuren, Urea, Hyaluronsäure und Glycerin(alles schon zu genüge gehört, oder?) 


...verfügen über die Eigenschaft Wasser zu speichern. Klingt zunächst recht unspektakulär, äußert sich jedoch in roten Gesichtsflecken, schuppige Hautpartien und Juckreiz. Die gespeicherte Hitze in warmer Kleidung und Räumen verschärft die Situation zudem.

Was tun? Cremes, Seren, Konzentrate, Öle? Die Auswahl und Wirkweise war noch nie so groß und effektiv wie heute. Hochkonzentrierte Seren mit Hyaluronsäure als Wirkstoff dringen bis in tiefere Hautschichten vor und funktionieren wie Wasserspeicher. Feuchtigkeitscremes mit Totem Meer Salzwasser führen Feuchtigkeit zu und bindet sie langanhaltend (bis zu 12 Stunden). Dadurch wird die Hautbarriere gestärkt.

Habe ich denn nun eine fettige oder feuchtigkeitsarme Haut? Nutzt mal einen Sonntag und verzichtet einen Tag lang komplett auf Pflege. Am Abend reinigt ihr sie gewohnt (sanft bitte!). Zeigt eure Haut über ein bis zwei Stunden danach, gerade im Stirnbereich, einen leichten Fettglanz fehlt ihr Feuchtigkeit! Auch wenn man annehmen könnte, dass sie aufgrund dessen eher fettig/ölig wäre! Aber nein.

Seren: hochkonzentriert für sehr trockene Haut

Extrem feuchtigkeitsarme Haut braucht zur Unterstützung ein Serum, nur eincremen wäre hierbei zu wenig. Ein höher konzentrierter Wirkstoff kann der Gesichtshaut so zugeführt werden. Besonders effektiv ist eine Kombination aus Hyluronsäure (in Seren) mit einer Urea, Glycerin, Panthenol oder Milchsäure -haltigen Creme. Die Feuchtigkeit wird gebunden, ein Schutzfilm bildet sich auf der Haut und schützt vor Wasserverlust. Das Serum bitte immer vor dem Eincremen anwenden. 

Sprays: Frische tanken? - Kein Problem!

Feuchtigkeitssprays mit Aloe Vera oder Blütenwasser zaubern sofortige Frische und erleben derzeit einen gewaltigen "Boom". Manch einer kennt vielleicht die herkömmlichen Wassersprays, mit denen man sich sofortige Frische (in Form von Wasser in Sprayflasche) aufsprühen kann. Dadurch, dass es wirklich nur Wasser ist, kommt hinterher oft ein unangenehmes Spannungsgefühl als Nebeneffekt daher. Wir reden hier von Sprays mit feuchtigkeitsspendenen Wirkstoffen wie Aloe Vera, Kaktusblumenextrakt, Lotus- oder Traubenwasser. Die Haut wird dadurch nach dem Frischekick gepflegt zurückgelassen. Diese Sprays können auch ohne Probleme über dem Make-up angewendet werden. 

Cremes: Algenextrakt, ahoi!

Trockenheitsfältchen? Auf der Stirn oder um die Augen herum, tauchen sie gerne auf, raue Partien im Gesicht oder die Haut spannt schon wieder unangenehm nach dem Aufstehen? Die Haut schreit spürbar nach Feuchtigkeit!
Neben Glycerin (Wasserbindung) sind Algenextrakte bewährte Inhaltsstoffe. Die Alginsäure erhöht zusammen mit Aminosäuren die Hautfeuchte. Algenextrakte wirken mit hoher Erfolgsquote gegen extrem trockene und schuppige Hautpartien. Ebenfalls eine Empfehlung wert: "Urea", ein Harnstoff. Normalerweise weist die Haut einen Wert von 7% auf, bei einem trockenem Teint ist der Gehalt reduziert. Von außen führen wir also bestenfalls eine Creme zu, der Wasser bindet und das Defizit ausgleicht. Genau das tut das Provitamin B5 (Panthenol!).

Nachdem ihr nun einen Einblick in die "Hautkunde" hattet, könnt ihr nun ja mal eure eigenen Pflegeprodukte unter die Lupe nehmen und überprüfen, ob die gewünschten Inhaltsstoffe enthalten sind, euch vielleicht etwas fehlt oder ihr bislang genau die richtige Wahl getroffen habt!

1 comment:

  1. Echt Klasse ! Ich habe mich ständig gewundert, habe mein Gesicht dauerhaft eingecremt und immer wieder war sie trocken, danke für die Tipps.

    Tine ♥

    http://nur-noch-komische-menschen.blogspot.de/

    ReplyDelete

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.