Bonjour & Welcome

15 lebensverändernde Wege Nagellack aufzutragen!

DE: Oh ja, ihr lest richtig! Nagellack aufzutragen kann unter Umständen nervig und lästig sein. Das perfekte Endergebnis wird angestrebt mit der möglichst längsten Haltbarkeit. Und sowieso, was gibt es schöneres als perfekt lackierte Nägel im Handumdrehen, ohne unnötiges Korrigieren, ohne Langeweile. Was ihr also verändert könnt, erfahrt ihr jetzt!

1. 

Umrahmt den Fingernagel mit Hilfe eines Q-Tipps mit Vaseline! So könnt ihr eventuelle Nagellackpatzer schnell wegwischen, ohne hinterher mit Nagellackentferner und Wattepads rumhantieren zu müssen!

2. 

Um den Nagellack an der Nagelspitze vor Abblättern zu schützen, lackiert zunächst einen Unterlack lediglich auf der Nagelspitze, lasst diesen trocknen und geht dann mit dem Unterlack über den gesamten Nagel. Danach wie gewohnt zur Farbe greifen!

3.

Benutzt weißen Nagellack als Untergrund, um den farbigen Lack noch leuchtender zu machen! Besonders bei Pastelltönen oder -effekten, Neonfarben oder Glitzerlacken zahlt sich dieses kleine Plus aus!

4.

Wenn ihr kleine Steinchen oder Sticker auf eurem Nagel platzieren wollt, aber nicht das passende "Werkzeug" dafür besitzt, nehmt einfach einen Eyeliner Stift (jene zum Anspitzen aus Holz bspw.). Der leicht schmierig-weiche Kopf des Eyeliners lässt die Dekoration wunderbar an sich haften und somit leicht auf den Nagel übertragen!

5. 

Mixt euch euren eigenen Nagellack zusammen! Aus losen Eyeshadow Pigmenten und Klarlack! Einfach den Lack auf einen Löffel füllen, Pigmente einrühren und auftragen.


6. 

Keinen Schnelltrocknerlack parat? Bereitet eine Schale mit Eiswasser vor (kaltes Wasser + Eiswürfel). Nach dem Lackieren kurz antrocknen lassen und danach in die Eisschüssel halten.

7. 

Übrigens, wenn ihr Non-Sticking-Baking-Spray besitzt, hilft dieser ebenfalls den Nagellack schneller trocknen zu lassen! Nach dem Lackieren der Nägel anstatt der Backform einfach mal seine Nägel besprühen! Klingt komisch, funktioniert aber wirklich.

8.

Fertig Lackiert, nur eine Sache angefasst und "P A A M" sofort ein Abdruck zu sehen? Wie ich es doch hasse. Etwas seltsamer Trick, aber nehmt den Nagel leckt ihn kurz an mit eurer Zunge und fahrt mit einem Finger über die "verletzte" Stelle. Ihr werdet sehen der Lack sieht wieder eben und gleichmäßig aus.

9. 

Glitzerlack sieht toll aus, da sind wir uns wohl alle einig. Egal welcher Effektlack, es ist immer ein Kampf ihn abzubekommen und beim nächsten Mal überlegt man gleich 2x, ob man ihn erneut benutzt. Was also tun? Halbiert Wattepads und bereitet schmale Alufolienstreifen vor. Nehmt ein Wattepad, tränkt es in Entferner, legt es auf euren Nagel und wickelt Alufolie komplett herum. Wie ein kleiner Hut quasi. Ähnlich wie beim Friseur mit den Strähnchen, nur eben Effektlack und Entfernen. Wartet 2 min (je nachdem) und wischt den Lack gesamt des Wattepads ab. Und, war d a s nicht einfach?

10. 

Um das meiste aus dem Lack heraus zubekommen, solltet ihr den Lack nicht schütteln, sondern lieber zwischen den Handflächen reiben. So verhindert ihr lästige Luftblässchen im Inneren.

11. 

Für den Fall, dass das Nagellackfläschen nicht aufgehen sollte, nehmt heißes Wasser und füllt es für etwa 1cm in ein Glas. Stellt den Nagellack Kopfüber in das Glas. Das Wasser sollte den gesamten Griff bedecken. Wartet 1-2 Minuten, holt den Lack heraus, abtrocknen und aufdrehen!

12. 

Um dem Nagellackgriff mehr Griffigkeit zu verleihen, nehmt ein Gummiband und wickelt es um den Griff herum, bis es straff anliegt. Somit habt ihr eine Rutschfeste Hilfe geschaffen!

13. 

Um Nagellackreste am Verschlussrand zu vermeiden, verteilt Vaseline nach dem Benutzen um den Rand. So bleiben keine Reste kleben, der Rand verschließt sauber und ihr bekommt keine trockene Reste in den Lack gefallen.

14. 

Lagert euren Lack am besten in kleinen Boxen, um ihn etwas mehr vor Licht oder Sonneneinstrahlung zu schützen. Um trotzdem sehen zu können, um welche Farbe es sich handelt, nehmt kleine Klebepunkte, malt diese in der Lackfarbe an und klebt sie oben auf den Griff/Kopf herauf. So erkennt ihr auf den ersten Blick, um welchen Lack es sich handelt inkl. Vorschau!

15. 

Um eine perfekte French Manicure Spitze zu kreieren, nehmt ein Gummiband mit breiterem Rand, spannt es zwischen Daumen und Zeigefinger beispielsweise (danach dann Mittelfinger, Ringfinger, usw.). Das Gummiband sollte auf der Höhe auf dem Nagel aufliegen, bis wohin die weiße Spitze reichen sollte. So schafft ihr eine kleine Schablone und könnt einfach oberhalb des Gummibandes entlang malen, wenn ihr fertig seid, lasst ihr den Druck nach und "tada" der perfekte Halbmond!



4 comments:

  1. das sind super Tipps, davon werde ich auf jeden Fall welche ausprobieren :)

    ReplyDelete
  2. Oh mein Gott! Also ein paar Tipps kannte ich schon aber die meisten sind einfach der Hammer und die werden demnächst mal ausprobiert. Die Seite hier werde ich auch jeden Fall in meinem Archiv speichern! ;)
    xx

    ReplyDelete
  3. Great tips, I have the feeling I was always too lazy :) thanks for sharing und gruesse

    ReplyDelete
  4. Ich danke Ihnen für den interessanten Artikel. Die Tipps sind wirklich hilfreich. Wenn man zusätzlich noch auf eine hohe Qualität bei den Produkten achtet, kann sich das Ergebnis auf jeden Fall sehen lassen.
    Mit besten Grüßen,
    Berna von http://www.dreamnails.org

    ReplyDelete

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.