Bonjour & Welcome

So lässt sich clever (Beauty-)Zeit sparen!

DE: Nie genügend Zeit für entspannte Pflegerituale? Immer unter Stress, besonders in der Woche? Mit ein paar cleveren Tricks lassen sich wertvolle Minuten im Badezimmer sparen. 

Wusstet ihr, dass Studien belegen, dass eine Frau durchschnittlich 34 Minuten und Männer gar 28 Minuten im Bad brauchen? Wenn man das mal auf das Jahr und sein Alter hochrechnet, vergeudet man ab und an mal wirklich Zeit im Bad. Wobei es ja selbst da die Quality-Time gibt, so mit verwöhnendem Schaumbad und allem Drum und Dran. Nun gut - auf zu den Tipps!

Zeitspartipp Nr. 1: Leave-In Conditioner


Nicht besonders neu, aber spart trotzdem Zeit. Leave-In Conditioner als kleiner Pflegekick für Zwischendurch. Egal ob zum Aufsprühen oder Einkneten, Hauptsache entwirrtes geschmeidiges Haar.

Zeitspartipp Nr. 2: Express Masken


Kennt ihr etwa nicht? Um die Haut über einen längeren Zeitraum zu pflegen und ihr die Möglichkeit zu geben möglichst viel aus einem Produkt heraus zu bekommen, lassen sich wunderbar Overnight-Masken oder auch Haarkuren verwenden. Am Abend zuvor das Gesicht bepinseln und am nächsten Morgen abwaschen.

Zeitspartipp Nr. 3: Haare trocknen


Wie wir alle bereits wissen sollte, ist Hitze Gift für die Haare. Deswegen lege ich besonders viel Wert auf das "Haare an der Luft trocknen lassen"-Prinzip. Wenn es aber trotzdem schnell gesehen soll und man nicht 3 oder 4 Stunden Zeit hat, der sollte anstelle eines normalen Handtuches ein Mikrofaserhandtuch ausprobieren. Die speziellen Fasern saugen besonders effektiv Wasser bzw. Feuchtigkeit auf und speisen es ein. Ich besitze selber solch eins für Reisen im Hostel oder auf Festivals z.B. wo Handtücher an sich schon einfach schnell trocknen müssen. Einfach wie gewohnt damit die Haare ausdrücken und eine Zeit lang einen "Haarturban" tragen. Ihr werdet die Ersparnis merken!

Zeitspartipp Nr. 4: Lockenwickler!


Die guten alten Lockenwickler. Ich sehe meine Oma noch mit ihnen sich morgens zurecht machen, um anschließend einfach die perfekten Locken zu haben. Ich selber probierte mich als Kind schon an Weihnachten an ihnen aus, um mir kleine Engelslöckchen zu zaubern. Lockenwickler sind leider sowas von aus dem Trend habe ich das Gefühl, dabei sind sie doch DER Klassiker, was Haare anbelangt. Wer zumindest ein Händchen im Eindrehen besitzt, sollte mal selbstaufheizbare Keramik Lockenwickler probieren. Man ist damit (wenn man in Übung ist) schneller als mit dem Lockenstab unterwegs und erspart sich aufwendige Fönsessions. Klettwickler sind ebenfalls super, wenn das Haar noch leicht feucht ist und man es darin austrocknen lässt. Zwei in Eins quasi!

Zeitspartipp Nr. 5: SOS Haare


Ansonsten gelten wie immer die Notfall Helferleins: Trockenshampoo bei fettigem oder plattem Haar, Pony waschen, um ein frisch-gewaschen-Gefühl zu erzeugen oder gar weg klemmen. Handelt es sich aber um Essens- bzw. Nikotingeruch? Dann sprüht eure Mähne mit geruchsneutralisierendem Refresh-Spray ein.

Zeitspartipp Nr. 6: Zwei in Eins


Ich muss gesehen: ich habe diese In-Dusch-Bodymilk Produkte noch nie getestet. Wieso? Ehrlich gesagt mag ich meine Bodylotion, -butter und meine Öle. Die Gerüche, die Formulierung, einfach alles daran, auch wenn mir die Motivation manchmal fehlt. Spätestens bei dem Geruch macht es mir wieder Lust auf's Eincremen (klingt das irgendwie seltsam?). Wer also Zeit sparen will, kann gerne In-Dusch-Produkte nutzen. Wer damit eher schlechtere Erfahrungen gemacht hat, schließlich streitet sich das Beautyvolk bislang über die Wirksamkeit, sollte schlichtweg Duschgele bzw. -lotions mit einem Öl oder Sheabutter Anteil nutzen. Diese sind reichhaltig und hinterlassen einen sanften Film hinterher. Besonders wer mit trockenen Stellen zu kämpfen hat, sollte Duschöle benutzen. Ich liebe es als Alternative zu Gelen.

Zeitspartipp Nr. 7: Eincremen


Wer es eilig hat sollte erst das Gesicht reinigen und eincremen, dann Zähneputzen! Bei den 3 Minuten Putzen kann die Creme gut ins Gesicht einziehen und man spart sich die 2 Minuten bevor die Foundation zum Einsatz kommen kann. Hey, immerhin!

Zeitspartipp Nr. 8: Pickel Stopp


Bevor man an Morgen mit dem Abdecken der lästigen Dinger zu tun hat, sollte man am Abend ein Gel mit Salicylsäure auftragen. Dieses trocknet die Pickel aus und verfeinert die Poren (je nach Dosierung). Bitte aufpassen, wer zu trockener Haut neigt und nicht zu überreizen. Wer keins da hat, kann gerne ein Wasser-Teebaumöl-Gemisch auftupfen.

Zeitspartipp Nr. 9: Wimpern färben


Wer wirklich helle Wimpern oder Augenbrauen hat, sollte darüber nachdenken sich diese zu Färben, wenn man sie ohnehin jeden Morgen erneuert. Besonders Hellhäutige oder Hellhaarige Menschen besitzen hellere Wimpern. Das Färben ist auch keine Dauerhafte Lösung, also keine Angst, wenn es einem nicht Gefallen sollte, aber man spart sich viel Zeit am Morgen. Für alle anderen, schaut euch eure Wimpern mal genau an, indem ihr ein Kosmetiktuch unter sie legt. Wenn sie zum Ende hin immer durchsichtiger und heller werden (es ist normal, aber das Verhältnis zwischen schwarz und transparentes Ende variiert), könnt ihr ebenfalls darüber nachdenken sie zu färben, um so schon automatisch an Länge und Tiefe zu gewinnen!

Zeitspartipp Nr. 10: Kajal statt Eyeliner


Wer keine ruhige Hand am Morgen hat und gerne Katzenartige Augen tragen will, sollte einen Kajal, statt eines Eyeliners benutzen. Dieser ist weicher und lässt sich besser verwischen bzw. wegwischen. Außerdem wenn alle Stricke reißen, leicht aus smuggen und als Lidschatten bzw. Smokey Eye verkaufen.



1 comment:

  1. Sehr schöne Tricks :-)
    Das mit dem Wimpern und Augenbrauen Färben sollte ich mir mal überlegen :-)

    ReplyDelete

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.