Bonjour & Welcome

Reinheitsgebot: Was ist eigentlich mit den Pickeln?

DE: Wie war das damals noch gleich? Aus der Pubertät sind uns nicht nur Boygroups, Zahnspangen, Bandposter und Liebeskummer im Kopf geblieben. Vor allen Dingen haben die meisten Jugendlichen zu dieser Zeit mit Pickeln zu kämpfen! Doch was wir alle wollen ist etwas Ruhe. Ruhe vor lästigen Pickeln und Pickelmale.

Wenn es jetzt nicht gerade die T-Zone ist, dann wandert der (Pickel-)Schauplatz einfach eine Etage tiefer Richtung Wangen und Dekolleté. Die Gründe für Pickel sind vielschichtig: hormonelle Schwankungen, falsche Pflege, zu viel Stress, zu schlechte Ernährung. Wer wirklich stark unter Pickeln leidet, sollte seinen Hautarzt konsultieren, um hormonelle Störungen oder bakterielle Infektionen auszuschließen. Bei einer jedoch leichteren Form von Akne helfen oftmals auch kleinere Verhaltensänderungen, um die Bildung von Pickeln einzuschränken.


Weniger Pflege


Menschen mit Unreiner oder Mischhaut sollten auf zu reichhaltige Pflege verzichten - auch im Winter! Die Haut ist dann zwar im allgemeinen eher fett und wasserarm, aufgrund der Minusgrade außen und der trockenen Heizungsluft innen, trotzdem kann eine zu lipidreiche Pflege die Poren verstopfen und Hautprobleme hervorrufen. Zu viel Creme kann die Hautbarriere schwächen, sodass Bakterien Entzündungen ausläsen.

Das Gesicht also mit einer milden, nicht komedogenen, seifenfreien Waschlotion reinigen! Das Augenmakeup kann gerne mit einem Augenmakeup-Entferner abgenommen werden, jedoch sollte man wirklich nur die Augenpartie damit abschminken, um das Gesicht nicht unnötig mit der öligen Textur zu belasten. Unerlässlich ist ein sanftes Peeling einmal pro Woche (bitte nicht zu stark rubbeln, um Irritationen zu vermeiden). Zum Abschluss einen leichten, antibakteriellen Feuchtigkeitsfluid oder -gel auftragen!

Oops, I did it again...


Wusstet ihr, dass wir uns circa alle vier Minuten in das Gesicht fassen? Vor allen Dingen wenn wir unter Stress oder Anspannung stehen. Die Bakterien, die somit von den Fingern ins Gesicht gelangen, begünstigen die Entstehung von Pickeln erheblich. Außerdem neigen Frauen gerne dazu Unreinheiten und Co. auszudrücken. Wer das Prozedere jedoch nicht richtig beherrscht oder angeht (desinfizieren, saubere Tücher, richtige Technik, usw.), können die Bakterien je nachdem sogar in tiefere Hautschichten "gedrückt" bzw. verschleppt werden, wo sie daraufhin Entzündungen verursachen können.

Ab sofort also: Finger weg! Ausreinigungen nehmen Kosmetiker im Übrigen vor und sind preislich je nachdem auch nicht so teuer, wie man vielleicht meint! Um die 25-35€ kostet eine Prozedur.

Sommer, Sonne, Sonnenschein


Manche Formen der Akne werden durch UV-Strahlen hervorgerufen. Vielleicht habt ihr ja schonmal den Begriff "Mallorca Akne" gehört. Dabei bildet die Haut freie Radikale, die in Wechselwirkung mit Schweiß und Hautfett treten. Es ist eine Form der Sonnenallergie, die je nachdem auch schon im Frühjahr auftreten kann. 
Wer sich also seiner Allergie bewusst ist, sollte Sonnenbäder versuchen zu vermeiden und obendrein gut schützen. Es gibt spezielle Fettfreie Sonnenschutze in Gelform!

An das Handy gedacht?


Wie oft wir am Tag unser Mobil/Smartphone in die Hände nehmen. Täglich fahren und wischen wir über den Touchscreen, legen es unbeirrt auf unsaubere Oberflächen ab und gehen später unbedacht ans Telefon, wenn es klingelt. Dabei klemmt man es sich gerne mal zwischen Wangen und Ohr und et voila, Bakterien im Gesicht. Displays bilden einen idealen Nährboden für Bakterien. 
Jetzt wird's richtig delikat: jedes 6. Handy weist sogar Spuren von Darmbakterien auf, so eine britische Studie. Was hilft? Einzig und allein regelmäßiges reinigen. Dafür einfach ein desinfizierendes Hygienespray oder -tücher verwenden.

3 comments:

  1. I have combination skin. Sun is helping, in summer I have definitely less problems. But sometimes too much UV is making my skin crazy!
    Nice post hun!
    xoxo <3
    http://pearlinfashion.blogspot.com

    ReplyDelete
  2. Ein wirklich toller und interessanter Post. An einige Dinge wie zum Beispiel das Handy habe ich gar nicht gedacht.

    Allthingsglitterandbeauty

    ReplyDelete
  3. Danke für die tollen Tipps! Ich denke vorallem so unbewusstes sich im Gesicht antatschen, wie du das dann mit dem Handy auch gesagt hast, das ist wohl ein sehr großer Punkt. Ich habe auch mega die Problemhaut, aber hab seit neustem Tote Meer Salbe vom Kaufland (!!!) ausprobiert und kann sie nur empfehlen! Die Salbe ist für Neurodermitis und Akne geeignet. Ich teile die Meinung wie du, dass wenn schon Problemhaut besteht, das Zukleistern mit Loreal und Co es nur noch schlimmer macht!

    maschaonearth.com

    ReplyDelete

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.