Bonjour & Welcome

10 Beauty Regeln, die wir brechen sollten!

DE: Wir alle haben unsere eigene ausgetüftelte Beauty Routine, unseren Rhythmus. Wir kaufen die Produkte, die wir kennen und für gut erachten, benutzen tagtäglich das Make-up, was wir denken, dass uns am besten schmeichelt. Kurz gesagt, wir bewegen uns in einer Komfortzone. Natürlich ist es gut zu wissen, wo man sich in Sicherheit wiegen kann, aber manche Dinge sollte und könnte man doch mal aufbrechen. Besonders heutzutage, wo die Experimentierfreudigkeit gerade zu explodiert und es mehr Möglichkeiten und Auswahl gibt, als je zuvor.

Die Schönheit und Pflege unterläuft keinen strikten Regeln, hier sind immerhin 10, die sich lohnen zu durchbrechen.


Regel 1:


Pinsel sind das beste Mittel, um Make-Up aufzutragen. Wenn ihr Make-up-Artists beobachtet, sollte euch auffallen, dass diese lediglich für das Finish. Der Rest wird, wenn möglich, vorzugsweise mit den Fingern aufgetragen. Dieses hat den Vorteil, dass das Produkt durch die Körperwärme aufgewärmt wird und sich somit leichter und besser verteilen und verblenden lässt. Dadurch erzielt ihr einen natürlicheren Look.

Regel 2: 


Haarspray ist nur für die Haare da. Nicht nur! Nehmt ein kleine Bürste (auch eine Zahnbürste wäre geeignet) und besprüht diese mit etwas Haarspray, anschließend fahrt ihr durch eure Augenbrauen damit, um diese zu fixieren, falls ihr kein Gel zuhause haben solltet.

Regel 3: 


Jeden Tag die Haare zu waschen. Tatsache ist, je öfter ihr die Haare wascht, desto schnell werden sie fettig und eure Kopfhaut trocknet aus. Ihr solltet versuchen Tage zwischen dem nächsten Waschgang zu lassen, um die Haltbarkeit des natürlichen Schutzmantels des Haars zu verlängern. Ihr werdet sehen, ihr könnt eure Haare erziehen und sie werden sich daran gewöhnen weniger oft gewaschen zu werden. Am Ende werdet ihr mit gesünderen und glänzenderen Haaren belohnt!

Regel 4:


Wie bereits in meinem Augenbrauen-Post erwähnt: gleiche Haar- und Augenbraunfarbe. Wenn ihr den Beitrag gelesen haben solltet, wisst ihr, dass daran tunlichst etwas geändert werden sollte, um euren Augen mehr Strahlkraft zu verleihen!

Regel 5:


Ein Pony sieht nur auf Augenhöhe gut aus. Es gab eine Zeit, in der auch ein Pony eine Standardlänge zu haben hatte. Am besten eben genau bis zu den Augen. Es ist aber schlichtweg egal! Nehmt die Länge, in der ihr euch am wohlsten fühlt. Wenn ihr zuvor noch nie einen Pony hattet, solltet ihr euren Friseur darum bitten ihn erstmal länger zu schneiden, schließlich kann man hinterher immer noch kürzen. Wenn ihr selber Hand anlegen wollt, bitte beachtet, dass im nassen Zustand der Pony länger erscheint. Wenn ihr ihn also nass zum ersten Mal schneidet und dann trocknen lässt, könntet ihr eventuell hinter mit einem kürzen Ergebnis überrascht werden! Vorsicht bitte.

Regel 6:


Niemals Pickel ausdrücken, egal was passiert! Ich weiss, das Thema mag für den ein oder anderen immer noch "eklig" sein, aber bitte lasst die Finger davon! Egal wie rot oder geschwollen er sich anfühlen mag. Ihr könnt es dadurch nur schlimmer machen und eventuell Pickemale, Narben oder Entzündungen erzeugen. 

Regel 7:


Peelt eure Haut bitte nicht jeden Tag! Ich weiss, anschließend fühlen sich die Wangen wie ein Babypopo an, doch jeden Tag zu peelen, schadet der Haut immens. Lieber nur einmal die Woche anwenden, ggf. zweimal.

Regel 8:


Wusstet ihr das Trockner Tücher nicht nur für Trockner geeignet sind? Wenn ihr gerade mal frizzy Hair oder fliegendes Haar habt, streicht mit einem Trocknertuch über euer Haar und ihr werdet sehen, wie die Statik plötzlich verschwunden ist - genau so wie jede Menge Ärger und Aufgerege.

Regel 9:


Ein perfektes Cateye hat verschiedene Gesichter. Es gibt natürlich den Anhaltspunkt sich an dem Ende bzw. an der Diagonale hin zum Ende der Augenbraue zu orientieren, jedoch gibt es so viele Winkel und Ausführungsvarianten, die einem manches Mal sogar besser stehen! Ich trage wirklich jeden Tag Eyeliner und mein Wing geht niemals direkt zur Augenbraue sondern läuft etwas flacher aus, da ich den Ausdruck einfach präferiere. Traut euch da etwas zu experimentieren. Es gibt kein richtig und falsch, nur ein fühlt sich gut an.

Regel 10:


Man sollte nur einen Duft zur Zeit tragen. Das stimmt bedingt. Es macht aber Spaß verschiedene Nuancen zu vermischen. Ich liebe es Beispielsweise meine Marulanuss Bodylotion mit meinem Si Parfum zu kombinieren. Den recht schweren tiefen Duft mit etwas geschmeidigem zu verbinden. Dadurch entsteht eine neue und eigene Kombination, die meinen Typen noch mehr unterstreicht.





No comments:

Post a Comment

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.