Bonjour & Welcome

Teil 2: Make-up Pinsel Reinigung & Verwendung

DE: Hallo ihr Lieben. Heute kommt der versprochene zweite Teil meiner Make-Up Pinsel Reihe. Falls ihr den ersten Teil verpasst haben solltet, könnt ihr gerne hier erstmal vorbei schauen. Die Wahl des Schminkpinsels erscheint auf den ersten Blick recht simpel. Schließlich weiss man ungefähr wo man welches Produkt in welcher Größe auftragen will. Kommt es denn dabei wirklich auf den Pinsel an sich an?

Oh ja, fragen tauchen auf wie: "Wie muss ein Pinsel genau beschaffen sein, um die Lippenkonturen nachzuzeichen?" "Welcher Pinsel definiert die perfekten Augenbrauen?" "Benötigt man einen extra Concealer Pinsel?". Zahlreiche Fragen und ein immenses Angebot. Wie soll man sich da nur entscheiden? In dem zweiten Teil des Pinsel-Spezials werde ich euch deswegen einen Überblick über den Gebrauch verschiedener Pinsel und der optimalen Pflege bzw. Reinigung geben.


Wie werden Make-up Pinsel richtig sauber?


Es gibt zwei grundsätzliche Varianten: mit einem speziellen Pinselreiniger oder ein herkömmliches Shampoo. Mit einem Pinselreiniger aus der Parfümerie, Kosmetikladen oder jetzt sogar auch in Drogeriemärkten lassen sich die Pinsel einfach und schnell reinigen. Er kann sofort wieder benutzt werden und muss nicht erst lange trocknen. 

Step 1: 
den Reiniger auf den Pinsel sprühen

Step 2: 
den Pinsel mit dem Handtuch sorgfältig abtupfen

Wenn euch das nun etwas zu schnell geht und ihr ein Gefühl von einer Grundreinigung verspüren wollt, könnt ihr auch ganz einfach Shampoo und warmes Wasser nehmen. Danach müsst ihr euren Pinseln jedoch eine lange Trocknungszeit einräumen, bevor ihr sie wieder benutzen könnt.

Step 1: 
Borsten unter warmen Wasser abwaschen

Step 2: 
eine kleine Menge an Shampoo auf den Pinsel oder in eure Handfläche geben

Step 3: 
den Pinsel sanft in der Handinnenfläche kreisend reinigen und mit warmen Wasser ausspülen, bis es wieder klar fließt

Step 4: 
Pinsel vorsichtig abtupfen und auf eine Kante klopfen, damit sich die Haare etwas voneinander lösen. Legt die Pinsel am besten so an eine Kante, dass die Borsten in der Luft schweben (Tischkante, Heizungskante). Stellt sie keinesfalls direkt hin, da ansonsten das Wasser in den (Holz-)Stiel läuft und gespeichert wird.

Extra Tipp: Es gibt mittlerweile auch spezielle Handschuhe mit Noppen, die zur Reinigung eines Pinsels beitragen. Wie notwendig und effektiv es für einen selbst ist, muss man letztendlich entscheiden. Eine günstige Alternative für ein Reinigungs-Tool wäre das "Gesichtsmassage Pad" von ebelin (dm) beispielsweise.


Wie oft muss man einen Pinsel reinigen?


Das kommt ganz auf den Pinsel und die frequentierte Benutzung an. Puder- und Rougepinsel sollten alle 4 Wochen gereinigt werden. Pinsel für cremige Texturen hingegen sollten spätestens alle 2 Wochen gereinigt werden, z.B. Foundations, Cremelidschatten, Lippenstifte.


Blush Pinsel:


Eignet sich speziell zum Auftrag von Rouge. Achtet hierbei auf besonders weiche Borsten, es gibt in außerdem sowohl mit abgeschrägter Seite, als auch mit Rundborsten. Rouge wird eurem Gesicht mehr Frische verleihen und es zusätzlich mehr definieren bzw. konturieren. 

Lidschattenpinsel für die Base:

Für den Auftrag von Basislidschatten verwendet ihr am Besten einen leicht abgerundeten Lidschattenpinsel. (s. linkes Bild)

Lidschatten für den Effekt:

Für einen gezielt intensiven Effekt am äußeren Augenwinkel nehmt ihr einen spitz zulaufenden Lidschattenpinsel. (s. rechtes Bild)

Lidschatten zum Ausblenden:

Um den Lidschatten dicht über dem Wimpernkranz auszublenden, sowie den Lidschatten in der Lidfalte, eignet sich ein abgeschrägter Pinsel aus weichen Borsten

Für Feinarbeiten:

Um präzise einen Lidschatten aufzutragen, nehmt ihr einen flachen Lidschattenpinsel aus Nylon. Hiermit könnt ihr optimal unterhalbt des unteren Wimpernkranz Lidschatten verteilen oder auch um eure Augenbrauen aufzufüllen.

Für das Lippen Make-Up:

Malt zunächst eure Kontur mit einem Lippenkonturenstift nach. Anschließend greift ihr zu einem Lippenpinsel mit kleinen Borsten und fangt an den Lippenstift zunächst auf dem unteren Teil aufzutragen. Von dort aus verteilt ihr die Farbe nach außen und anschließend auf der oberen Lippe. (s. links)

Foundation Pinsel:

Um die Foundation optimal zu verteilen, gebt ihr etwas Produkt zunächst einmal auf den Handrücken, um sie zu erwärmen. Danach nehmt ihr einen leicht abgeflachten, runden Foundationpinsel zur Hand. Beginnt mit dem Auftrag auf der T-Zone, da hier die höchste Deckkraft von Nöten ist, anschließend verteilt ihr das Produkt weiter nach außen hin. (s. rechts)



Concealer Pinsel:

Augenschatten, Fältchen und Unreinheiten lassen sich am Besten mit einem Concealer Pinsel abdecken. Unterhalb der Augen, um Augenringe abzudecken, setzt ihr punktförmige Concealer Tupfer. Diese verblendet ihr nun mit dem abgerundeten Concealer Pinsel. Es macht schon Sinn in einen speziell zu investieren, da die Borsten sehr zart sind und so optimal für die empfindliche Augenregion. (s. links)

Puff:

Die Quaste aus weichen Kunstfasern oder Baumwolle ist ideal für Puder und Foundation geeignet. Es ermöglicht jedoch kein exaktes Arbeiten. Er ist also idealer für ein Auffrischen Zwischendurch, anstatt eines sauber durchgeführten Make-Ups. (s. rechts)








-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
pic source: glamour.de

No comments:

Post a Comment

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.