Bonjour & Welcome

Styling Tricks: Shapewear

DE: Der Sommer ist da! Für alle, die sich zur Jahreswende vorgenommen haben, es dieses Mal wirklich in die Bikiniform bis Sommerbeginn zu schaffen, läuft allmählich die Zeit ab, aber nicht verzagen, Frau hat schließlich die ein oder andere Geheimwaffe in petto, mit der sie selbst im engsten Sommerkleid umwerfend aussehen kann, ohne sich um lästiges Kneifen und Zwicken zu kümmern.

Ihr wisst sicherlich, wovon die Rede ist, oder? Shapewear - genau! Die Extraportion Sicherheit im Unterwäscheschubwach. Was früher ein peinliches Geheimnis war, gehört heute zur Selbstverständlichkeit hinzu. Shapewear ist eben nicht gleich Shapewear! Keine Uniformität. Wie vielseitig und umfangreich das Shapewear Angebot mittlerweile ist, möchte ich euch heute präsentieren!

Kommen wir zu aller Erst zum Top Kandidaten unter figurformender Unterwäsche. Ich würde schlichtweg behaupten, dass wirklich jede Fraue einen besitzt. Denn was viele vielleicht nicht direkt unter die Kategorie "Shapewear" einordnen würden, ist der Push-Up BH. Aber wenn man mal drüber nachdenkt, macht es Sinn! Die gefütterten Cups verhelfen uns schließlich zu einem üppigerem Dekolleté! Besonders für Frauen mit einem kleinen Busen kann der Push-Up BH zum Segen werden.

Für mich zählt zur Nummer Zwei der Taillen-Shaper. Klingt erstmal weniger sexy, aber durch den hochsitzenden Bund wird die Körpermitte definiert und verleiht und Frau unter Kleidern eine Wespentaille á la Marilyn Monroe. Und genau der Aspekt, finde ich, macht diese Form von Shapewear besonders verführerisch. 

Quelle: www.otto.de



Auf Platz 3 landet für mich der figurformende Body! Einfach, praktisch und unkompliziert! Er kombiniert quasi die Argumente meiner vorherigen Plätze in Einem. Der Bauch und die Taille sind modelliert, der Busen gepusht und die Ränder zeichnen sich nicht unter Kleidern oder Röcken ab. 

Platz 4 teilen sich zwei unterschiedliche Shapewear Modelle. Warum sie sich einen Platz teilen, fragt ihr euch? Naja, diese beiden Modelle bieten meiner Meinung nach am meisten Sicherheit und formen mit recht viel Stoff die möglichen Problemzonen der Frau.
Wer sich also etwas einheitlicher shapen möchte, kann zum figurformenden Unterkleid greifen! Eigentlich eine ganz tolle Idee für Cocktailkleider und Co.! Schließlich war es damals auch Gang und Gäbe Unterkleider zu tragen. Solch ein Unterkleid formt gleich drei Körperregionen: Bauch, Hüfte und Po! Uh la la, Kim Kardashian sollte also aufpassen, wenn ihr eure Kurven darin verhüllt!

Der zweite Vierte Platz geht für mich an die Shaping-Hose! Diese gehört nicht vorrangig unter eine Hose getragen, sondern passt auch wunderbar zu Pencil Skirts und figurbetonenden Kleidern. Solch eine Shaping-Hose formt Bauch, Taille und Oberschenkel! Für mich persönlich würde es sich nur befremdlich anfühlen eine langbeinigere Unterwäsche zu tragen, wobei Strumpfhosen ähnlich sind.


Wie ihr merkt, gibt es nicht nur eine Art Shapewear. Ich kann mich noch gut an die "peinlichen" Aufgedeckt-Fotos von Stars erinnern, wo bei einer ungeschickten Bewegung der Spanx heraus geblitzt ist. Früher ein peinlicher Fauxpas, heute nahezu Standartausrüstung einer Frau. Wer sich also noch nie an Shapewear probiert hat, sollte es definitiv ausprobieren! Es ist weder verwerflich, noch unbequem! Man fühlt sich angenehm umschmeichelnd und es kann zur Stärkung des Selbstbewusstseins beitragen bzw. die selbstsicherere Ausstrahlung erhöhen!
Und ich bin der Meinung, dass Shapewear auch nichts mit einer gewissen Konfektionsgröße zu tun hat. Denn selbst wenn etwas "weniger zu kaschieren" wäre, verleiht einem die Stützung der Shapewear eine andere Körperhaltung und man muss nicht ständig darauf achten, dass sich wirklich kein BH oder Slip unter dem Kleid abzeichnet.



Wie steht ihr denn zum Thema Shapewear? Ein Must-Have oder doch überflüssig? Habt ihr euch schonmal probiert oder besitzt ihr sogar selber welche zuhause?




2 comments:

  1. Also ich trage jeden Tag Shape Wear und liebe es :) Wenn man nicht gerade super trainiert ist, hat man nunal nach dem Essen etc ein kleines Bäuchlein. Außerdem formt sie perfekt :)

    ReplyDelete
  2. Das Problem mit der Shapewear (zumindest mit Shaping-Hose) ist, dass es meistens verrutscht und man immer wieder alles auf sein Platz schieben muss. Das ist ziemlich nervig. Ansonsten aber gehört Shapewear mittlerweile, genauso wie Push-Up, zu Standardausrüstung. ;-)

    ReplyDelete

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.