Seite wählen

Instagram/rosiehw

DE: Fingerknöchelringe, oder auf „Knuckle-Rings“ genannt, sind die neuen Accessoires für unsere Hände. Nachdem es letztes Jahr „in“ war, Schlagring-ähnliche Ringexperimente an unseren Händen auszuführen, zieht nun eine schlichtere und durchaus auch praktischere Variante nach. Anstatt wie gewohnt den Ring bis zum Anschlag nach unten zu schieben, sitzen die Knöchelringe an der oberen Hälfte des Fingers. Die Frage ist nur, wie finden wir das? Es könnte durchaus wie ein zu klein gewordener Ring aus Kindheitstagen wirken, doch ich finde es irgendwie nett anzusehen, dass andere Teile der Hände ihre Beachtung bekommen. Solange es nicht einengt oder beim Greifen und Anfassen stört, bin ich vollends dabei. Nun lautet die Frage: „ja“ oder „nein“ zu Fingerknöchelringe? P.s.: Das sind nicht meine Finger! Sondern die der in der Bildunterschrift beschriebenen.


EN: Knuckle-Rings are the new accessories for our hands. Last year we all tried to wear those „knuckle-duster“ related rings, where it was impossible to use your hand – in fact! I never had one of those, they were quiet annoying. But now there is a simpler and quiet more practical version of „special rings“. Just leave the ring of the upper half of your finger instead of wearing it like we used to. Just buy a smaller version of a ring or maybe you already have one of your childhood-days! Or you buy a special produced one for the knuckle ring trend. With some chains or jewel. I like this kind of rings, as long as they won’t limit my normal acting. So, now is the question: „yes“ or „no“ to knuckle rings? P.s.: These aren’t my fingers, source it written underneath each pic.

Twitter/catbirdnyc