Well, well.

DE: Ja, ich lebe noch! Zumindest so weit es mir möglich ist! Wie ihr euch vielleicht noch bei den „20 Facts About Me“ erinnern könnt, war ein Punkt davon, dass ich perfektionistisch bin. Und genau das ist einer der Gründe, weshalb ich es so ewig nicht geschafft habe zu posten – leider! Denn so „nett“ solch eine Eigenschaft vielleicht auch klingen mag, umso größer kann sie einen auch hindern Dinge halbherzig zu tun. Die Bachelor-Arbeit (Ja, ich weiss, dass nie enden wollende Thema) hat meine volle Aufmerksamkeit bekommen. Weniger als ein Monat, dann ist Abgabe! Plus die Vorstellung bzw. Bewerbung an der Uni. Gottseidank hat sich die Sache immerhin erledigt und zwar zum Positiven hin. Denn ich wurde angenommen, was viele tolle Veränderungen ab Sommer bedeuten wird inklusive Umzug! Aber noch ist nix in Sack und Tüten, wie man so schön sagt. Nun ja.

Ich würde meine ganze Energie in andere Sachen stecken, doch alles bleibt auf der Strecke und meine Kreativität bekommt jede einzelne Linie und Zeile ab, die ich zu Stande bringe, um das Studium erfolgreich abzuschließen. Mittlerweile habe ich aber genügend Luft, um mich Schönerem zu widmen.

Ich wollte eigentlich meine Haare verändern bzw. aufpeppen. Jedoch ist dies zur zeit nicht möglich, außer wenn das eine einmalige Aktion werden soll, denn danach hätte ich wohl eher einen semi-transparenten Pixie oder ähnliches zu erwarten. Auch meine Haare haben ein Färbe-Limit! Verdammt! Ich hoffe, ihr seid mir nicht zu böse. Ich komme wieder mit Anlauf, Feuerwerk und Trammtrammtramm.


EN: Yes, I’m still alive. Well, if you could call it like this. Maybe you remind my post about „20 facts about me“? I’ve told you, I’m a perfectionist. Even if it might sounds like a good feature, but sometimes it’s not. All my creativity and thoughts went to my bachelor-work for study. Only one month left, but I’m quiet finished with it. I don’t want to spend only halfhearted time on my blog. But I’ve worked really hard past weeks, so I’ll have some time to do more work here. I was at my interview for another university (those drawings were for that) and I’ve done a great job. So many new things will happen in summer, I’ll move away and many things more. I’ll tell you about in a different post.

But one bad thing: I’ve wanted to change my hairstyle, but even my super colored hair has limits. Mimimimi. Well I could try to change it the way I’ve wanted it too, but maybe only for one and last time. I don’t wanted to risk it fallen out or at least I might need to cut it to a pixie cut. Nope, all these things I’ve had already! So it’s still red in three different tones! Still like it. Well, but I’m coming back and posting more, I promise. Hope you’re not too angry with me ;).

0 Kommentare

  1. Jaaa, die Wimpern sind immer noch aus China, habe ein paar verschiedene und trage mal natürliche über dem ganzen Wimpernkranz oder unnatürliche nur an den Seiten xD bin gerade nur etwas in eile, voll verpennt.

  2. no worries, life tends to suck us in every once & a while — and working on your bachelors is much more important than blogging! looking forward to more updates!
    xx Corinne
    cateyesandthighhighs.blogspot.com

  3. hab das frühlingsprojekt jetzt noch bisschen verlängert, da dass wetter ja sowieso alles andere als sommerlich ist, das geht jetzt noch bis zum 17. juni, also wenn du zeit hast oder nicht mehr mitmachen magst, dann sag mir ienfach bescheid 🙂

  4. 🙂 Wohin geht denn deine Reise nach der BA?:) Ich hab in letzter Zeit auch so wenig Zeit zum Bloggen-.- kann dich also gut verstehen und ich hab noch nichtmal angefangen mit der Bachelorarbeit-.-
    Liebste Grüße

  5. Ich finde es immer nur Schade, dass die Haare nur in der Sonne oder mit Blitz so toll farbig Leuchten und ansonsten immer noch recht dunkel wirken.

    Silikonfreie Shampoos mag ich daher, weil die vor allem das Haar wieder leichter machen. Ich kann mich erinnern das ich als Jugendliche immer nur plattes und schweres Haar hatte und sie nun endlich mal locker fallen. Nutze halt nur Öle und sowas für die Spitzen, denn egal was ich mache, die gehen immer kaputt 🙁 in Directions hält dann auch besser auf den Haaren. Ich denke wenn man das ein Jahr durchzieht, tut es dem Haar gut und nimmt Pflegedinge auch wieder besser an. Also derzeit will ich nicht wieder wechseln und mehr als 6 Monate mache ich das schon so.

    Ich werde sicher in wenigen Tagen/Wochen auch keine Zeit mehr so finden. Ein paar Tage im Krankenhaus, dann daheim auch lauter Behördengänge, schauen wie sich das dann erstmal mit dem Bloggen entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.