Seite wählen

Das 1×1 des Kofferpackens

DE: Viele von euch haben bereits Ferien oder warten schon sehnsüchtig auf den Urlaub! Um die Vorfreude auf Entspannung nicht durch lästiges Koffer packen zu drücken, gibt es hier ein paar Tipps, wie wir das Kofferpacken im Handumdrehen hinter uns bringen, ohne dabei etwas Wichtiges zu Hause zu vergessen.

1. Einen Überblick verschaffen:

Bevor wir nun das Chaos regieren lassen und wild drauf los packen, müssen wir uns erst einmal einen Überblick verschaffen, was wir überhaupt benötigen werden. Dazu lässt man sich am besten für einen Moment auf ein Gedankenexperiment ein: wohin geht die geplante Reise? Was wird gestellt, was wird benötigt? Wie sind die klimatischen Verhältnisse? Wie sieht der Steckdosenanschluss aus, brauche ich einen Adapter? Was habe ich auf der Reise für Ausflüge geplant?

Wer rechtzeitig anfängt, kann natürlich zunächst einmal eine Liste schreiben mit allen wichtigen Dingen, die unbedingt mit müssen. Ansonsten empfiehlt es sich alle gebrauchten Sachen auf den Boden oder das Bett auszubreiten, bevor es ab in den Koffer geht.

2. Auf die Reihenfolge kommt es an:

Nachdem wir nun unsere Sachen sorgsam ausgebreitet haben, muss die passende Verpackung her, sprich einen Koffer oder eine Reisetasche. Dabei ist die Größe entscheidend! Lieber etwas zu groß, als zu klein, schließlich will man ja noch vor Ort shoppen oder Souvenirs mitbringen.

Eine weitere Regel lautet: es wird von schwer nach leicht, sowie von groß nach klein geordnet. Sperrige und schwere Gegenstände ab nach unten, die leichteren Stücke hingegen nach oben, um nicht zerdrückt zu werden. Bei Rollkoffern sollte zudem die Seite der Rollen berücksichtig werden, schließlich will man nicht erst alles sorgsam packen und dann beim Aufrichten feststellen, dass das Innere komplett verrutscht ist und alles durcheinander bringt.

3. Schuhe:

Schuhe kommen generell immer nach unten in den Koffer, so zerknittern sie auch keine Blusen, Röcke oder Kleider. Außerdem sollte man sie in Schuhbeutel oder Plastiktüten separat einpacken, um den restlichen Inhalt vor eventuellen Schmutz zu schützen. Zudem eignet sich der Platz in den Schuhen für Socken oder Kleinigkeiten, falls es eng werden sollte.

4. Vorsicht Knitteralarm!

Empfindliche oder leicht knitternde Kleidungsstücke sollten bestenfalls in Seidenpapier eingeschlagen werden. Oftmals hat man solches zuhause, um Geschenke einzupacken oder vielleicht noch von dem letzten Shoppingtrip. Es gibt mittlerweile auch spezielle Taschen, in denen man Blusen oder Hemden ideal einpacken kann. Handelt es sich jedoch nur um ein, zwei Stücke sollte man sich die Investition sparen!
Wenn du einen Blazer mitnehmen willst, stopfe die Ärmel mit etwas Papier aus. Dieses nimmt den äußeren Druck auf, der ansonsten gerne mal zu Falten führt. Außerdem wird der Stoff vor dem Zerknittern geschützt. So wird man nicht negativ am Zielort überrascht und kann seine feine Kleidung weiterhin knitterfrei anziehen.

5. Die Klassiker: Jeans & T-Shirt:

Robustere Kleidungsstücke können einfach zusammen gerollt werden (auch Krawatten!). So knittern sie verrückter Weise weniger! Macht ja auch Sinn, da weniger Fläche da ist, die knittern kann. Außerdem lassen sie sich so kompakt im Koffer oder in einer Tasche verstauen.

6. Da geht doch noch was.

Nachdem nun die schweren und großen Stücke verstaut sind, ergibt sich der kleine Rest auf eurem Bett wie: Unterwäsche, Bikini, Ladekabel, Taschentücher, usw. Wohin damit? Ganz genau! Wer Tetris genau so liebt wie ich, wird wissen wir man was am besten wohin steckt, damit es ein Ganzes ergibt. Ab in die Lücken! Probiert es aus, wie es letztendlich passt, das gute kleine Füllmaterial!

7. Flüssiges:

Flüssigkeiten wie Shampoo, Duschgel, Parfum oder Bodylotion sollte in einer Plastiktüte oder in einem Extra Kulturbeutel aufbewahrt werden. Wenn schließlich eines davon ausläuft oder aufgeht, soll es nicht direkt den ganzen Koffer einsauen!

8. Darf es ein bisschen mehr sein?

Wer seinen jetzt schon ziemlich hervorragenden Koffer noch das i-Tüpfelchen aufsetzen will, kann ein kleines Stück Seife, einen Lavendelbeutel oder sonstige Durftaromen im Kofferinneren verstecken. Egal wie lange der Flug sein mag, der Inhalt wird angenehm frisch duften! Ein kostenloses Koffer Upgrade also!

Falls ihr nun noch eine detaillierte Checkliste braucht, schaut mal weiter unten! Dort habe ich kategorisch ein paar wichtige Dinge aufgelistet, die vermutlich jeder gut gebrauchen kann (je nach Zielort und Länge des Urlaubs).

pic source: www.petra.de

Checkliste:

Vor der Abreise:

( ) Wertsachen deponieren / verstecken
( ) Blumengießen organisieren
( ) ggf. Haustier-Pflege organisieren
( ) Post und Zeitung abbestellen
( ) Anrufbeantworter vorbereiten
( ) Mobilfunk-Infos einholen für Roaming
( ) Wichtige Ausweise kopieren
( ) Wichtige Zahlungen erledigen
( ) Arzt und Zahnarzt besuchen
( ) Geheimnummern gut merken
( ) Elektrogeräte ausstellen / Stecker ziehen
( ) Auto aus dem Parkverbot
( ) Kühlschrank leeren
( ) (Antennen-)Stecker ziehen
( ) Adresse hinterlassen / Schlüssel hinterlegen
( ) Heizung aus / klein
( ) Wasser abdrehen
( ) Müll raustragen
( ) Fenster / Türen / Rollläden gesichert?
( ) Licht aus (Zeitschaltuhr?)

Kleidung:

( ) Unterwäsche
( ) ggf. Thermounterwäsche / Sportunterwäsche
( ) Strümpfe / Socken
( ) Pullover, Strickjacken, Hoodies
( ) Hemd / Bluse / Longsleeve
( ) T-Shirts & Tops
( ) Jacken, ggf. Regenjacke
( ) Lange / kurze Hosen u. ggf. Röcke, Kleider
( ) Gürtel
( ) Schlafanzug / Nachthemd
( ) Schuhe, Sandalen, Sportschuhe, Flip Flops
( ) Handtücher, Waschlappen, Bademantel
( ) Abendbekleidung & schicke Schuhe
( ) Schal / Halstuch, Mütze / Kopftuch, Handschuhe
( ) Kleider- / Schuhputzbürste
( ) Sportbekleidung
( ) Bikini / Badehose
( ) Geldversteck (z.B. Brustbeutel oder Geldgürtel)
( ) Uhr und ggf. Schmuck
( ) Sonnenbrille
( ) Handtasche / Rucksack / Bauchbeutel

Kleinkram:

( ) Reiseführer / Sprachführer / Wörterbuch
( ) Nähzeug
( ) Regenschirm
( ) Kamera mit Ladegerät, Speicher-Karten, Kabel
( ) Handy / Organizer mit Ladegerät, Kabel
( ) MP3-Player / Radio
( ) Laptop mit Ladekabel
( ) Batterien / Akkus / Ladegerät(e)
( ) Streichhölzer/Feuerzeug
( ) Reiseliteratur – Bücher / Zeitschriften
( ) Gehörschutz
( ) Adressen, Schreibzeug, Papier, ggf. Tagebuch
( ) Spielkarten / Würfel / Spiele
( ) Stromsteckeradapter
( ) Verlängerungskabel
( ) Kofferschlüssel
( ) Musikinstrument

Wichtige Dokumente:

( ) Impfpass/Blutspenderpass
( ) Kreditkarte / EC-Karte (noch gültig?)
( ) Bargeld, Euro- / Traveler Checks
( ) Ausweise (noch gültig?)
( ) Grüne Versicherungskarte
( ) Visum, Schutzbrief, Int. Führerschein
( ) ggf. internationalen Studentenausweis (ISIC)
( ) Verkehrsclub-Tourenpaket
( ) Auslandskrankenversicherung
( ) Reisegepäck- / Rücktrittskostenversicherung
( ) Telefonnummer Flugrückbestätigung
( ) Reiseversicherungsschein
( ) Flug- / Bahntickets
( ) Hotel-, Hostel,- Mietwagenbestätigungen
( ) Notfalltelefonnummern
( ) Passbilder
( ) Umrechnungstabelle Währungen

Reiseapotheke:

( ) Kaugummi gegen Reisekrankheit
( ) Schmerzmedikament (Kopf-/Halsschmerzen)
( ) Medikament gegen Sodbrennen, Übelkeit & Erbrechen
( ) Desinfektionspray, Einmalhandschuhe
( ) Wund- / Brandsalbe (bei Sonnenbrand)
( ) Pille / Kondome
( ) Fieberthermometer
( ) Medikament gegen Durchfall
( ) Salbe gegen Juckreiz (Hautpilz, Mücken, Allergien)
( ) Medikament gegen Erkältungen, Schnupfen, Husten
( ) Pflaster / Balsenpflaster / Schere / Pinzette
( ) Jodsalbe
( ) Reisezieltypische Medikamente, wie Malariatabletten
( ) Traubenzucker

Pflege:

( ) Duschzeug, Shampoo
( ) Gesichtsreinigung
( ) Deo
( ) Zahnbürste, -pasta, -seide
( ) Haarbürste, -kamm, -gel, -spray
( ) Haargummis
( ) Rasierer, Rasierschaum, Aftershave
( ) Kontaktlinsen mit Pflege, ggf. Ersatzbrille
( ) Cremes für Gesicht, Hände, Körper
( ) Sonnenmilch & After-Sun
( ) Nagelfeile / -schere / -bürste
( ) Nagellack / -entferner
( ) Tampons / Binden
( ) Schminkutensilien, Labello
( ) Make-up Entferner
( ) Wattepads, Wattestäbchen, Taschentücher

Sommer/Sonne/Strand:

( ) Badehandtuch
( ) Taucherbrille, Schnorchel, Flossen, ggf. Tauchschein
( ) Strandtuch / Badematte
( ) Badetasche
( ) Frisbee-Scheibe, Strandspiele

Related Posts

Home is…

Guten Morgen ihr Lieben, wie ihr vielleicht bereits über Instagram mitbekommen habt, bin ich im letzten Monat in eine neue Wohnung umgezogen - "Adieu" dunkles, tristes Studentenwohnheim, "Hallo" helle, geräumige Einzimmerwohnung. Zugegeben, es wurde auch allmählich an...

Meine Tipps: Hautpflege für den Winter

DE: Rote Nasen, die Haut spannt oder schuppt sich? Probleme mit denen man sich im Winter fast täglich rumschlägt. Dagegen hilft nur eins: viel Feuchtigkeit! Eine Creme, die viel Feuchtigkeit spendet, aber gleichzeitig nicht zu sehr fettet. Für alle die Make-Up...

Das könnte dich ebenfalls interessieren

Home is…

Home is…

Guten Morgen ihr Lieben, wie ihr vielleicht bereits über Instagram mitbekommen habt, bin ich im letzten Monat in eine neue Wohnung umgezogen - "Adieu" dunkles, tristes Studentenwohnheim, "Hallo" helle, geräumige Einzimmerwohnung. Zugegeben, es wurde auch allmählich an...

Meine Tipps: Hautpflege für den Winter

Meine Tipps: Hautpflege für den Winter

DE: Rote Nasen, die Haut spannt oder schuppt sich? Probleme mit denen man sich im Winter fast täglich rumschlägt. Dagegen hilft nur eins: viel Feuchtigkeit! Eine Creme, die viel Feuchtigkeit spendet, aber gleichzeitig nicht zu sehr fettet. Für alle die Make-Up...

Shop the Look! Crämer & Co.

Shop the Look! Crämer & Co.

DE: Hey meine Lieben! Ihr wisst ja, wie sehr ich es liebe mich auf die Suche nach neuen Onlineshops zu machen. Diese Leidenschaft kommt einem vor allen Dingen dann zu Gute, wenn es draußen nass und kalt ist und man gemütlich vom heimeligen Bett die neusten Trends und...

3 Kommentare

  1. Gail J

    Are you going on a vacation? 🙂

    Antworten
  2. beautyhearts44

    Wie viel das aussieht, wenn man das mal alles auflistet :p Fahre Samstag in den Urlaub und hier herrscht das absolute Pack-Chaos :p
    lg

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.