So hält der Nagellack länger!

Schön gepflegte Hände sind ein Zeichen von Eleganz und Reinheit. Wer schöne Hände vorweisen kann, zeigt, dass man sich Gedanken um sein Äußeres macht und das man adrett und gepflegt auftreten möchte. Dazu gehört natürlich auch schöner Nagellack, der die Hände zum absoluten Hingucker macht und das Stilbewusstsein unterstreicht.

Leider kommt es immer wieder vor, dass der schöne Nagellack schnell unschöne Seiten zeigt. Abgesplitterte Farbe sieht dann nicht mehr gepflegt aus, sondern lässt eher den Eindruck aufkommen, dass man sich um seine Fingernägel nicht zu sehr kümmert. Dabei kann man das Abplatzen von Nagellack durch ein paar simple Tricks verhindern und sich lange an schön lackierten Fingernägeln erfreuen.

Warum splittert Nagellack oft schnell ab?

Unsere Hände sind das wohl wichtigste Werkzeug, dass wir im Alltag benötigen. Auch eine gute Maniküre kann oft den hohen Anforderungen nicht standhalten, denen unsere Hände ausgesetzt sind. Ob langes Tippen an der Tastatur des Computers, beim Spülen oder anderen Arbeiten, unsere schön gepflegten Finger müssen einiges jeden Tag überstehen. Kein Wunder also, dass der Nagellack oft nicht das verspricht, was er eigentlich halten sollte. Doch wer bei der heimischen Maniküre einige Dinge beachtet, kann die Langlebigkeit des Nagellacks fördern.

Der Start für eine optimale Maniküre

Schon bevor es an das Auftragen des Lackes geht, muss man die Maniküre gut vorbereiten. Beim Lackieren geht es nicht nur um das Auftragen der Farbe, sondern auch um die Pflege der Nägel, denn nur gesunde und gepflegte Nägel bieten die optimale Grundlage für die Nagellackfarbe, die lange auf den Nägeln bleibt.

  1. Nagelhaut zurückschieben
    Meist vergessen wir das zurückschieben der Nagelhaut, wenn wir unsere Fingernägel mit einer neuen Farbe schmücken möchten. Doch man muss bedenken, dass die Farbe, die auf der Nagelhaut landet, nicht so langlebig halten kann wie der Lack, der tatsächlich auf dem Nagel selbst ist. Daher ist der erste Schritt zu schön lackierten Nägeln, die lange Freude bereiten, das zurückschieben der Nagelschaut. Mit einem Rosenholzstäbchen kann man die Haut am Nagel zurückschieben und so den Nagel freisetzen. Das weiche Stäbchen verletzt den Nagel nicht, wenn man es sanft einsetzt. Profis nutzen übrigens bei einer professionellen Maniküre keine Stäbchen, sondern entfernen die feine Nagelhaut mit einer speziellen Schere oder einen kleinen Nagelhautzange.
    Ganz egal, ob man die Haut nur zurückschieben möchte oder gänzlich entfernen will, liegt der Nagel frei, kann er besser lackiert werden und bietet eine optimale Fläche, auf der Nagellack lange halten kann.
  2. Feilen
    Um einen perfekten Look kreieren zu können, sollten die Nägel natürlich vor dem Auftragen der Farbe mit einer Nagelfeile gefeilt werden, denn das nachträgliche Feilen kann die Farbschichten schnell beschädigen und so zum Abplatzen führen.
  3. Reste von Lack und Fett entfernen
    Sind auf den Nägeln noch Reste von Farbe oder klarem Lack, so müssen die vor dem Auftragen eines neuen Lacks gründlich entfernt werden. Auch Fett, dass sich im natürlichen Prozess auf den Nägeln absetzt, muss gründlich entfernt werden, denn es kann die Haltbarkeit des Nagellacks negativ beeinflussen. Ein natürliches Mittel um den Nagel zu entfetten ist Apfelessig. Dieser wird auf etwas Watte geträufelt und der Nagel damit gereinigt.

Unterlack ist die beste Grundierung

Ein klarer Unterlack macht den Nagel schön glatt und sorgt so dafür, dass die Farbe schön gleichmäßig verteilt wird. Außerdem schützt der farblose Unterlack den Nagel vor Verfärbungen durch bunten Nagellack.
Eine dünne Schicht farbloser Nagellack reicht völlig als Grundierung aus. Dieser soll zunächst einige Minuten gut trocknen, bevor man die Farbe dann auftragen kann.

Nagellack nicht schütteln

Viele Ladies haben sich angewöhnt, den Nagellack vor dem Gebrauch zu schütteln. Dass verursacht aber, dass sich Luftblasen in der Nagellackflasche ansammeln und ein glattes auftragen verhindert wird. Geschüttelt werden braucht der Lack in der Flasche nicht, er lässt sich problemlos auftragen, wenn der Nagellack nicht alt und angetrocknet ist.

Jetzt wird es bunt

Roter Nagellack ist ein Klassiker, der stets elegant und feminin wirkt. Aber auch andere Farben sind beliebt und sorgen für Individualität. Damit die Farbe lange auf den Nägeln hält, wird nun als erstes eine dünne Schicht des farbigen Lacks auf den Nagel aufgetragen, und zwar so dünn, dass die Farbe noch durchscheinend wirkt. Anschließend sollte man rund zehn Minuten warten, bis die Farbe gut getrocknet ist. Dann trägt man noch eine Farbschicht auf den Nagel auf. Dabei sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Nagellack nur in dünnen Schichten aufgetragen wird, damit er gut trocknen kann und der Nagel nicht zu dick wirkt. Auch nach der zweiten Schicht wartet man etwa zehn Minuten, bis der Lack gut getrocknet ist. Ein dritter Schritt macht den Farbton intensiv und lässt den Nagellack lange auf den Nägeln halten. Natürlich wartet man auch hier wieder, bis der Lack trocken ist.

Extratipp:

Die ersten beiden Schichten des bunten Lacks sollten kreuz und quer auf den Nagel aufgetragen werden. Besonders an den Nagelecken sollte man nicht in eine Richtung lackieren. So kann das schnelle abplatzen des Nagellacks verhindert werden. Der dritte und letzte Durchgang sollte dann klassisch in horizontaler Richtung lackiert werden um ein adrettes Nagelblatt zu erhalten.

Ein Top Coat sorgt für Haltbarkeit

Sind die jeweiligen Schichten des bunten Nagellacks gut getrocknet, kann ein Top Coat als finish auf den Nagel aufgetragen werden. Dieser klare Überlack versiegelt die Farbe und verhindert so ein zu schnelles absplittern.
Wer sich lange an seinen bunten Nägeln erfreuen möchte, kann den Top Coat rund alle zwei Tage erneuern. Der Überlack schützt die Farbe vor dem abplatzen und hält die Optik schön frisch.

Es ist also nicht so schwer, den Lack vor einem zu schnellen abplatzen zu schützen um sich lange an schön gepflegten Nägeln zu erfreuen. Etwas Zeit muss man investieren, damit der Lack ordentlich und langanhaltend aufgetragen werden kann.
Habt ihr auch noch Tipps wie der Nagellack lange hält und man nicht ständig nachlackieren muss? Teile dein Best Practice in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.