Bonjour & Welcome

Beach Essentials

DE: Ich weiss, es mag unfair klingen (bzw. es sich unfair lesen) heute über Beach Essentials zu berichten, aber ich musste auf meine Strandtage eben etwas länger warten, als andere vielleicht. So sehr ich hier auch im Schul- bzw. Lernalltag eingespannt bin, versuche ich gegen Spätnachmittag zumindest für eine Stunde noch an den Strand zu gehen - wesentlich länger halte ich es auch gar nicht aus, um ehrlich zu sein!

Im Voraus habe ich natürlich schon einige Strandutensilien eingepackt, schließlich wollte ich auch alles gefasst sein. Nachdem ich nun 3 unsinnige Produkte aus meine Strandroutine geschmissen habe, sind folgende Produkte über geblieben, die ich euch heute gerne vorstellen möchte:

1. Sonnenschutz


In die allererste Stranddisziplin und somit gleichzeitig auch Wichtigste, fällt vermutlich der Sonnenschutz! Ich für meinen Teil benutze sogar 4 verschiedene. Mag zunächst etwas übertrieben klingen, macht aber Sinn. Zum Einen benutze ich einen 30er Sonnenschutz für mein Gesicht und meinen Körper von Eucerin, diesen kann ich aufgrund meiner öligen Mischhaut im Gesicht besonders gut vertragen, da die Formulierung sehr leicht ausfällt. Für meine Tattoos nehme ich einen 50er Kindersonnenschutz von Lidl. Hauptsache so hoch es geht, damit die Babys in der Sonne ja nicht ihre Strahlkraft verlieren.
Apropos "Strahlkraft": um mein leuchtendes Haar (welches dringend eine Erneuerung nötig hätte), vor dem Verblassen zu schützen, benutze ich einen Lichtschutzfaktor in 6 von Kiko. Es ist ein spezielles Haarspray mit Öl angereichert und zusätzlichem Sonnenschutz. So wird es das Haar vor dem Verblassen, die Kopfhaut vor dem Sonnenbrand und die Haarstruktur vor dem Austrocknen geschützt. Definitiv ein Must-Have an heißen Sommertagen.
Last, but not least wären da die Lippen. Sie werden gerne in einer Strandroutine vergessen, sollten aber dennoch Beachtung geschenkt bekommen. Also ran da liebe Frauen und Männer. Für welches Produkt ihr euch entscheidet, ist letzten Endes egal, Hauptsache ein Pflegestift mit LSF!

2. Für Zwischendurch


Nachdem unsere Haut und unser Haar nun optimal gepflegt sind, kommen wir zu dem "Zwischendurch". An oberster Stelle steht natürlich "genügend Trinken". Nicht nur im Sommer, aber dort besonders, da wir über das Schwitzen noch mehr an Wasser verlieren und unseren Körper nicht dehydrieren lassen wollen. Ein weiteres Essential ist mein Tangle Teezer. Ich glaube ich muss gar nicht viele Worte daran verschwenden, wer noch keinen hat, sollte sich dringend einen zulegen! Ich war auch skeptisch zu Beginn, aber die Investition hat sich mehr als gelohnt. Man kann das Haar sowohl im trockenem, als auch im nassen Zustand sanft (!!!) entknoten und kämmen. Seither brechen weniger Haare bei mir ab und das fiesen "Ziepen", vor dem sich jedes Kind auch beim Friseur fürchtet, ist hiermit längst Vergessen.
Ein weiterer Kandidat aus meiner Strandtasche ist ein Thermalspray. In meiner Pflegeroutine sprach ich bereits davon, dass ich jeden Tag auf ein Thermalspray zurückgreife, um meiner Haut etwas gutes zu tun. So also auch am Strand, egal ob für den Frischekick zwischendurch oder weil die Haut sich etwas ausgetrocknet anfühlen mag, aufgrund der Sonneneinstrahlung.



3. Spiel, Spaß & Spannung


Für was auch immer ihr euch entscheiden mögt, ich kann nicht an den Strand ohne Musik und Zeitschriften bzw. Bücher gehen. Deswegen muss mein iPod her, sowie zahlreiche Magazine zum Schmöckern oder gegebenenfalls als Sonnenschutz für's Gesicht, wenn ihr versteht was ich meine.
Außerdem ist eine Sonnenbrille ganz wichtig. Nicht nur, um cool auszusehen, besser zu gucken und zu beobachten (zwinker), sondern auch da sie für unsere Augen unabdingbar ist!

4. Das gewisse Extra


Fast hätte ich es vergessen aufzuzählen und abzufotografieren. Schließlich fühlt es sich schon so homogen an, dass ich es gar nicht mehr bemerke. Die Rede ist von meinem Invisibobble. Wie kennt ihr nicht? Ist auch ehrlich gesagt nur ein fenzy Name für ein Zopfgummi, das aussieht wie ein Telefonkabel - früher, als Telefone noch so herrliche Schnüre hatten! Das Zopfgummi wirkt ähnlich befremdlich, wie der Tangle Teezer, ich weiss. Aber auch dieses Produkt konnte mein Herz gewinnen, ob man es glauben mag oder nicht. Es ist vielleicht nicht das Schönste, aber dafür das Beste in seiner Klasse! Es knickt die Haare weder im feuchten, noch nassen Zustand nicht! 
Ich habe es gehasst, wenn ich im Nieselregen einen Zopf gedreht habe und Zuhause plötzlich Knicke feststellen musste. Genau so wie unter der Dusche, wenn es mal eben schnell gehen soll, und man anschließend ne wirre Mähne hat, und sie wieder zurecht glätten und kämmen muss. Das Zopfgummi hier macht weder Knicke noch Knoten ins Haar. Es hält sowohl dünne, als auch dicke Strähnen. Also für den Strand ein absolutes Muss. Probiert es mal aus!





No comments:

Post a Comment

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.