Bonjour & Welcome

Auf den Punkt gebracht: Herbst Trends Teil II

DE: Das Warten hat ein Ende, es geht in die Verlängerung. Heute sprechen wir über den zweiten Teil der Herbst Trends. Ich hoffe dieser wird euch genau so gut gefallen, wie der letzte! Also dann, auf geht's!

Netz:


Egal ob im Kleid, Rock oder Oberteil. Wer dezent Haut zeigt, schmeichelt nicht nur sich selber, sondern beweist obendrein Trendbewusstsein. Wie fein oder grobmaschig das Netz dabei sein darf, liegt ganz in eurer Hand.

Overknees:


Die Zeiten aus Pretty Woman sind längst vorbei. Frau darf sich seit der letzten Jahre wieder mit Overknees Stiefeln auf die Straße trauen, ohne dabei ungewollte Blicke zu ernten. Natürlich sind diese Art von Stiefel immer noch "speziell", aber durchaus nicht mehr so anrüchig, wie damals. Mit einem guten Paar kann man eigentlich gar nichts falsch machen, denn dieser Trend kommt alle Jahre wieder und hält obendrein noch warm! Man sollte nur aufpassen, dass das Verhältnis zwischen Absatz- und Saumhöhe mitspielt, andernfalls könnte man doch auf ein Gleis abrutschen, welches man nicht befahren wollte. Kleine Frauen müssen ebenso auf die Höhe des Schafts achten, zu hoch könnte man leicht gestaucht aussehen und sich kleiner machen, als man in Wirklichkeit ist! Deswegen immer aus einem ferneren Spiegel betrachten, bei der Anprobe!


Ponchos:


Von Vielen jahrelang missachtet, nun kehrt er jedoch wieder zurück: der Poncho! In der Tat, das gemütliche weite Zelt anmutende Kleidungsstück erlebt ein Comeback! Ich besitze meine noch aus dem vergangen Jahr. Spätestens seit den personalisierten Ponchos und Capes, mit denen Stars im Alltag gesichtet worden sind, will jeder einen! Wieso auch nicht? Mit einer engen Röhre kombiniert durchaus machbar. Vor allen Dingen eignet er sich zum richtigen Wohlfühlen, ohne dabei zu schluderig aussehen zu müssen!


Quadrate:


Meine Güte bin ich froh, dass dieses Jahr keine floralen Muster in sind, ich konnte diese ganzen Blumen nicht mehr sehen. Tut mir leid an alle Liebhaber des Trends, aber der Herbst grüßt dieses Jahr mit quadratischen Mustern! Au revoir Schnörkel, Punkte und Co.! Ab jetzt wird es abstrakt. Egal ob Hose, Blazer, Mantel oder Shirt. Besonders nett sieht der Trend in einem all-over-look aus, sprich: Hosenanzug oder Rock-Shirt-Kombination.


Rollkragen:


Oh ja! Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Rollkragen egal wo hin man blickt. Ich habe bereits im August Ausschau nach Rollkragenpullovern gehalten, weil ich unbedingt einen besitzen wollte, der etwas leichter ist, aber vergebens. Kaum war ich aus Spanien zurück überflutete der Markt gerade zu mein Verlangen. Wie dem auch sei: Rollkragen sind in! Geht sowohl in kurz-, als auch in langärmliger Variante!


Shearling:


Was, nie gehört? So bezeichnet man die Art von Jacken, die von außen aus (Wild-)Leder gemacht sind und von innen mit zottelig flauschigem Fell locken! Diese Kombination hält definitiv warm, ob es einem gefällt und man in ein echtes Exemplar investieren möchte, bleibt jedem selbst überlassen. Meins persönlich ist es nicht. Ist aber auch nicht weiter schlimm, schließlich gibt es genügend andere Herbsttrends!


Teddy:


Wie zum Beispiel der Teddy-Trend. Mehr ist mehr und jeder will es! Pullover, Cardigans und Jacken, der Kuschelalarm kennt keine Grenzen. Aufpassen, dass man die ganze Nummer nicht zu eng wählt.


Uhren:


Wie kann ein Accessoire zum Trend werden? Nun ja, einfach so. Nachdem wir durch Anzugshosen, Trenchcoats und Hüten generell wieder schicker unterwegs sind, macht eine Uhr einfach nur Sinn! Schließlich gibt es nichts klassischeres (okay, vielleicht noch Perlenohrringe!), dass sowohl für Männer, als auch für Frauen interessant ist. Denn wenn man mal bedenkt: Trenchcoats, lange Mäntel, Hüte, dezentes Make-up, allesamt Aspekte, die einen burschikoser wirken lassen (nicht im negativem Sinne!).


V-Neck:


Der gute V-Ausschnitt ist zurück. In Spanien habe ich en masse Männer gesehen, die es mit ihrem weit übertrieben haben, kanntet ihr auch dieses Phänomen den Sommer über? Seit wann sind Ausschnitte bei Männer T-Shirts so tief geworden?
Zurück zum Thema. Der Rundhalsausschnitt rückt in den Hintergrund und der V-Ausschnitt tritt hervor. Besonders gut bei leichten Pullovern kombiniert mit feinen Schals.


Wollhosen:


Ihr habt richtig gelesen. Bei Zara hatte ich bereits eine anprobiert, mich aber dagegen entschieden. Mich erinnert dieser Trend einfach zu sehr an Jogginghosen. Und ich bevorzuge dann doch die schickere Variante. Wenn ihr aber so "mutig" seid, lasst euch keinesfalls aufhalten, ihr liegt damit genauestens im Trend!


XXXXL:


Mehr, mehr, M E H R! Wer hätte das gedacht? Die letzte Saison sprachen wir über XXL-Schals und XXL-Grobstrickpullis. Scheinbar hat es uns aber so gut gefallen, dass dieses Jahr einfach alles etwas größer sein darf. Der Pullover bis in die Kniekehlen, das Kleid bis zu den Fußfesseln, der Mantel bis mittlere Wade, die Schuhe bis weit über das Knie. Ich könnte ewig so weiter aufzählen! Die Silhouetten werden größer und weiter, an Stoff wird nicht gespart! Falls ihr also alte Sachen auftragen wollt, die zu groß waren und sind: jetzt ist genau die richtige Zeit.
Ein Tipp von mir dazu, geht in Secondhandläden shoppen. Oftmals findet man dort eh nicht die passende Größe und das ist in dieser Saison nicht all zu kritisch zu sehen.


Yuppie:


Ich muss leider an dieser Stelle ein Zitat aus einem (bekannten) Werbespot zitieren: "Entdecke den Spießer in dir!". Na, wisst ihr was ich meine? Modisch angelehnt, bedeutet es genau das, was ich oben bereits erwähnt habe. Es wird klassisch spießig! Anzüge, Hosenanzüge, Taillierte A-Linien-Röcke und Zweiteiler. Allesamt Aspekte, die einen strenger, gepflegter und eleganter wirken lassen. Mir gefällt's!


Zwiebellook:


Eigentlich kein Trend, vielmehr eine Taktik! Dieses Jahr wird der Zwiebellook aber überspitzt und an die Öffentlichkeit getragen, Schichten was das Zeug hält. Materialien, Strukturen, Texturen und Farben. Willkür und Chaos sollte dabei trotzdem nicht herrschen, sondern Geschick und das Feingespür zwischen "zu viel" und "gerade gut genug". Ich finde es großartig!


So ihr Lieben, für jeden Buchstaben wurde ein passender Trend gefunden! Nun erwarte ich ein Resume, welcher Trend kann euch besonders überzeugen und welcher nicht? Ich bin sehr gespannt darauf.


------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
pic source: les-mads.com, pinterest.com, zara.com

No comments:

Post a Comment

I would love to get some feedback of you guys! Tell me what you think.