|

Gut so: Harald Glööckler im Kampf gegen Echt-Pelz

Harald Glööckler: Er polarisiert, ohne Zweifel. Man kann ja vieles von ihm halten, aber wenigstens in dieser Sache sollten ihm alle zustimmen, denn Pelz ist und bleibt Mord.

Deswegen engagiert sich Herr Glööckler erneut, in Zusammenarbeit mit Peta, gegen den Gebrauch von Echt-Pelz. Denn was Viele gar nicht wissen, beziehungsweise gar nicht wissen wollen, ist, dass auch Hunde dem Pelzwahn erliegen. Die Tiere werden zum Teil in Drahtkäfigen gezüchtet und auf das Übelste behandelt. Egal ob sie vergast werden oder mit Eisenstangen verprügelt. Hauptsache „Mensch“ hat am Ende des Tages einen Echt-Fell-Kragen-Besatz. Das dahinter jedoch viel Grausamkeit, Elend und Mord steht, wird ausgeblendet. „Es sind ja schließlich nur Tiere.“

Vorbildlich verhält sich Harald Glööckler mit seinem Engagement und tritt zum zweiten Mal vor die Kamera des Peta-Teams. Er will auch die Designer dazu bewegen die Hände vom Pelz zu lassen und auf Alternativen umzusteigen.


Harald Glööckler, a german designer, engages himself for peta. He’s different and polarizes and thats for good. He wants to warn about using real fur because fur was and is murder.

Lots of people don’t realize that those animals living in a small and dirty cages in cruelty. They only see those „nice“ fluffy cloths, but for which prize? Is it okay to rip animals life off? I guess it’s not and never will. But so many people are blinded by society. They only see, what they want.

Good that many people try to unearth the truth.

Harald Glööckler steps again in front of peta’s camera. He is bent on assure other designer for not using real fur. Well, there are alternatives!

What do you think about it?

Wenn ich über so etwas nachdenke, lese oder gar jemanden Pelz tragen sehe, wird mir schlecht. Eigentlich werde ich regelrecht wütend, denn was befugt einen Menschen in der heutigen Zeit dazu, sich dem Tierleid so hinzugeben und ihn so auszubeuten? Reicht es denn nicht, dass allein durch Massentierhaltung so viel Schaden entsteht?

Wenn es um das Thema geht, könnte ich mich stundenlang, nein, sogar tagelang darüber auslassen, wie schief manches in der Gesellschaft läuft und weshalb besonders die Tiere Opfer unserer absurden Wertevorstellung werden. Früher ist nunmal nicht mehr heute.

Wie denkt ihr darüber? Würdet ihr, wenn ihr könntet, bei einer Peta Kampange mitmachen?

Quelle: sheila-wolf.de / i2.top.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.