Written

Mut zur Lücke

elle

DE: Heute widme ich mich einer kleinen Besonderheit. Einer die so markant für einen Menschen ist, dass sie ohne, gar nicht mehr „sie selbst“ sein würden. Der Zahnarzt würde es so formulieren „Zwischen eins eins und zwei eins ist Luft“, ein anderer wiederum würde es plump als Zahnlücke bezeichnen. Wobei „Lücke“ ja nicht korrekt wäre, denn es fehlt ja nichts, es ist einfach nur eine besondere Stellung der Zähne zueinander. Es ist schon erstaunlich, wie sehr diese kleine Lücke Aufmerksamkeit erzielen kann. In einer symmetrischen Reihe eine kleine Unterbrechung, die erst beim herzhaften Lächeln so richtig zum Vorschein kommt. Wo die einen verzweifelt zum Schönheitsdoktor rennen würden, tragen die anderen es mit Stolz. Denn wie „einfach“ wäre es diese Fehlstellung zu korrigieren, im Gegensatz zu einer Brust-OP?

Aber ist es nicht genau das, was einen Menschen so schön macht? Dieser kleine Makel? Ich habe mal ein Zitat dazu gelesen „..ist es nicht diese Prise Hässlichkeit, die die Schönheit zum Klingen bringt und sie ins Leben lockt“? Und ja, ich für meinen Teil liebe solche Besonderheiten. Sei es ein Schönheitsfleck, wie bei Cindy Crawford, die sympathische Zahnlücke bei Frau Paradis oder die kleine Narbe in Sandra Bullock’s Gesicht. Aalglatte Menschen sind „irgendwie nichts für mich“. Deswegen finde ich es auch nicht erstrebenswert die perfekten geraden weißen Beißerchen zu besitzen oder ein perfekt proportioniertes Gesicht. Gerade diese Entpflichtungen von den Zwängen der Schönheit, lässt einen Menschen umso schöner für mich wirken. Wie seht ihr das? Wieso also immer retuschieren und vertuschen, wenn uns kleine Fehlerchen mehr zu uns machen, als ein porenfreier Teint?


EN: Today I wanna talk about a little anomaly. Those ones, which are so distinctive for people, that they wouldn’t be „the same“ without it. A dentist would say „between one one and two one is clime“, others would clumsy say tooth gap. Whereupon „gap“ isn’t correct, because nothing is really missing, it is just a special position of the teeth to each other. It is surprisingly, how much attention gets this little gap. In a symmetric row a little discontinuance, which is only obvious by a hearty laughing. Where others would ran to a beauty dog, wear others it with pride. For though, how easy it would be to correct this little „mistake“ in contrast to a breast OP?

But isn’t „this“ exactly what people makes beautiful? This little blemish? I’ve read a quote fitting to that „isn’t this touch of ugliness, which creates beauty“? And yes, for me personally, it is! I love those little anomalies. Cindy Crawford wouldn’t be herself without the beauty mark, Sandra Bullock with her little scar in her face or Mrs. Paradis with her tooth gap. Slippery people aren’t „something for me“. That’s why it’s not worthwhile for me to have perfect positioned and white teeth. Especially this little non bonds against beauty are what people makes more attractive for me. What is your opinion? Why retouching all mistakes, when this is what makes is to ourselves, in contrast to a pore-free complexion?

elle

0 Kommentare

  1. Ich hatte genau so eine Lücke. Wurde als Kind gemobbt. Beim Zahnarzt hieß es Schönheitsmakel. Irgendwann hatte ich die Nase voll und ließ mir mit 18 eine feste Zahnspange verpassen und bin heute froh. Es mag vielen stehen, aber ich habe damit nur schlechte Erfahrungen machen müssen. Habe leider nicht mal mehr ein Modelbild mit dieser Lücke.

  2. Ich mag zahnlücken! 🙂 Das zeigt eben nochmal dass alle Menschen unterschiedlich sind..
    Es wäre auch langweilig wenn jeder Mensch gleich wäre…

    Liebe Grüße und frohe Ostern! ♥

    Ich habe nun endlich mein heißgeliebtes Unterlippen Piercing… Letzte Woche saß ich am Pc, habe in deinem Blog gelesen und mir ist ein Foto von dir aufgefallen wo man dein Piercing sieht.. 15 Minuten später saß ich bei meinem Piercer und hab mich endlich piercen lassen 😉

  3. Totally agree with you here! I love a gap-toothed smile – Jessica Hart is amazingly beautiful. You only need to look at a before and after picture of Heidi Montag to see how perfection is not beautiful and how our little quirks make us attractive. Besides, if we all were perfect there would be different standards for beauty anyway 😀

    ♥ Paula Shoe Fiend.
    http://shoe-fiend.blogspot.co.uk/

  4. Vanessa is my fave!!!:)

    ps. thank you so much for your lovely comment and yes we would love to follow each other!let us know when you do and we promise we will follow you right back!!!!:)kisses from canada!
    xoxo

  5. Erstmal vielen lieben Dank für deinen Kommentar auf meinem Blog! 🙂 Ich finde Zahnlücken auch total sexy (mein Freund hat auch eine) manchmal wünschte ich, ich hätte selber eine… Ich sehe das genauso wie Du – erst kleine Makel machen einen Menschen besonders interessant! Ich hab eine Narbe am Auge die ich früher nicht ausstehen konnte… mit der Zeit wird sie immer feiner und irgendwie auch besonders 😉

    Alles Liebe, Kyra
    http://www.kyras.de

  6. Fairy tales are for everyone.♥ Hallo! Mein Name ist Laura und eigentlich bin ich auch nur ein Tagträumer mit dem Wunsch die Welt ein kleines bisschen schöner zu machen. Lass mir doch auf meinem Blog ein kleines Feedback da, wie dir meine kleine zauberhafte Welt gefällt. Ich folge dir auch sehr gerne zurück! Danke für deine Unterstützung! Herzlichst, Laura.

  7. I guess it's just people trying to reach out for perfection and at times losing themselves in the process <3

    Thanks for dropping by my blog 😀 Of course I would love to have us follow each other so I've followed you on Facebook, GFC and BlogLovin! Hope to see you following me back soon then we can catch up easily with each other <3

    mish
    http://www.mishberries.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.