Seite wählen

DE: Oh, hört mir auf mit Rasierern. Bei der Rasur des Intimbereichs, der Beine der Achseln kommt es neben der Technik vor allen Dingen auf den passenden Rasierer an! Doch unter so viel Auswahl den Richtigen zu finden – puh. Hier ein paar Tipps, wie ihr den nächsten Kauf bestreiten solltet.

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Rasierern: mechanische und elektrische. Die Mechanischen kennen wir durch die Nassrasur – ganz einfach und bequem unter der Dusche oder in der Badewanne. Ich würde fast behaupten, dass sie beliebter sind, weil sie einfach anzuwenden, zu erneuern und preisgünstig sind. Es gibt sie mit weichen Lotionskissen oder gleich Rasiergel, welches um die Klingen herumgreift. Aspekte, die die Enthaarung sanfter und hautschonender gestalten. Aber auch bei der Klingenanzahl gibt es Unterschiede, doch unterm Strich bleibt der Satz „je mehr Klingen ein Rasierer aufweist, umso gründlicher ist die Rasur“ (und meist sind sie auch teuerer dann).

Also: Einweg oder Mehrweg?

Für die nasse Anwendung in der Dusche und Badewanne gibt es ganz einfache Einwegversionen oder jene mit austauschbarer Klinge. In der Regel sind Einwegrasierer von schlechterer Qualität, als die Mehrwegvariante. Die Klingen sind schneller stumpf oder rosten. Des Weiteren sind sie weniger „aerodynamisch“ und wer ungeübt ist, schneidet sich schneller.

Und die elektrischen Rasierer?

Abhängig des Modells können elektrische Rasierer nass, aber auch trocken angewandt werden. Die Trockenrasur ist aber bei diesen Rasierern die wohl gängigere Wahl. Elektrorasierer sind hautschonender, entfernen die Härchen dafür in der Regel nicht ganz so gründlich, wie bei der nassen Variante – leider! Es gibt bestimmte vibrierende Rasierer, die dafür sorgen sollen, dass sich die Härchen stärker aufrichten und so besser von der Klinge erfasst werden können.

So viel zur Theorie. Dann gibt es ja auch noch zahlreiche weitere Varianten: Sugaring, Waxing, Epilieren, Cremen, usw.. Wenn jedoch um das Thema Rasierer geht, verwende ich nach wie vor Einwegrasierer. Ich greife oft zur Hausmarke, wobei ich aber sagen muss, dass meine Favoriten die Einwegrasierer von Rossmann sind! Das Praktische an Einwegrasierern ist für mich auf der hygienische Aspekt. Natürlich lassen sich Klingen wechseln und austauschen und elektrische Reinigen, aber „was weg ist, ist weg“ und bei dem neuen Einwegmodell kann man wieder von vollster Schärfe und Sauberkeit ausgehen.

Aber auch ich habe schon andere Methoden getestet, die vor allen Dingen in anderen Körperregionen, neben den Beinen weitaus vielversprechender und schonender funktionieren. Habt ihr Lust über weitere Enthaarungsmethoden und meine Erfahrungen diesbezüglich zu lesen?


Pic source: blondblog.de